Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 23:18 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 23:18 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

BVT: Fünf bis sieben Anzeigen gegen Goldgruber

WIEN. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg wurde von Justizminister Josef Moser (VP) nach eigenen Angaben bereits im Spätsommer beauftragt, die Vorgänge um die Hausdurchsuchung beim Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung zu untersuchen.

BVT: Fünf bis sieben Anzeigen gegen Goldgruber

Kickl-Generalsekretär Goldgruber Bild: APA

Dass dabei mittlerweile der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, als Verdächtiger geführt wird, sei auch Ressortchef Herbert Kickl (FP) bekannt, bestätigte gestern Karl Hutter, oberster Personalchef des Ministeriums als Zeuge im BVT-Ausschuss. Kickl liege demnach Goldgrubers Akt zur Einsicht vor – aber erst seit 29. November.

"Falsche Beweisaussage"

Laut ORF wird gegen Goldgruber in der Geheimdienstaffäre jedenfalls wegen falscher Beweisaussage, Verleumdung und Amtsmissbrauch ermittelt. Hutter bestätigte am letzten Sitzungstag des Untersuchungsausschusses im heurigen Jahr, dass fünf bis sieben Anzeigen gegen Goldgruber vorliegen.

SPÖ, Neos und JETZT fordern deshalb bis zum Abschluss der Ermittlungen Goldgrubers Suspendierung. Schließlich sei das auch die Vorgehensweise bei BVT-Chef Peter Gridling gewesen. Auch VP-Fraktionschef Werner Amon will, dass eine Suspendierung des Spitzenbeamten im Innenressort zumindest geprüft werde. Kickl hat derartige "Zurufe" bisher zurückgewiesen.

Video: BVT-U-Ausschuss - die Bilanz

Kommentare anzeigen »
Artikel 07. Dezember 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Innenpolitik

Faßmann vermisst "intellektuelle Tiefe" im Diskurs

WIEN. Bildungsminister Heinz Faßmann (VP) zieht Bilanz über sein erstes Jahr als Politiker.

Gudenus (FPÖ) will Gesetz gegen politischen Islam bis Mitte 2019

WIEN. FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus stellt die baldige Umsetzung des im Regierungsprogramm ...

Bundeskanzler Kurz lehnt Ausgehverbot für Asylwerber ab

WIEN. Ein solches Vorgehen wäre nicht rechtskonform, erklärte der Kanzler in der Ö1-Reihe "Im Journal zu ...

Ein Jahr Regierung Kurz: Der türkise Superstar und das blaue Trio

WIEN. Sebastian Kurz regiert strikt nach seinem Starprinzip, Strache setzt auf ein Gegenmodell.

Anordnung für Bewachung in Drasenhofen kam direkt von Waldhäusl

ST. PÖLTEN. Die umstrittenen Maßnahmen zur Bewachung im Flüchtlingsquartier Drasenhofen kamen direkt von ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS