Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. Jänner 2019, 20:46 Uhr

Linz: -3°C Ort wählen »
 
Montag, 21. Jänner 2019, 20:46 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Mazedoniens Parlament billigt Änderung des Landesnamens

SKOPJE. Das mazedonische Parlament hat am Freitagabend die Umbenennung des südlichen Balkanlandes in Nord-Mazedonien beschlossen.

Entscheidung im Parlament.  Bild: (AFP)

Für die entsprechende Verfassungsänderung stimmten 81 der 120 Abgeordneten, womit die vorgeschriebene Zweidrittelmehrheit erreicht wurde.

Die Umbenennung des Landes ist eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass Mazedonien den Namensstreit mit Griechenland beilegen kann. Damit würde für Mazedonien der Weg zur Aufnahme in Nato und EU frei, was Athen bisher blockiert hat.

Nach der Erringung der Unabhängigkeit im Prozess des Zerfalls Jugoslawiens im Jahr 1991 wurde das Land unter dem Namen Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien (englische Abkürzung: FYROM) Mitglied der Vereinten Nationen. Griechenland besteht seitdem auf einer Namensänderung, weil eine Provinz im Norden des Landes ebenfalls den Namen Mazedonien (Altgriechisch: Makedonia) trägt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 11. Januar 2019 - 19:38 Uhr
Mehr Außenpolitik

Mahathir bei Kurz - Ältester traf jüngsten Regierungschef der Welt

WIEN. 61 Jahre liegen zwischen den beiden Regierungschefs Österreichs und Malaysia, dem 93-jährigen ...

May will mit EU erneut über Nordirland-Auffanglösung verhandeln

LONDON. Die britische Premierministerin Theresa May will mit der EU erneut über die im Brexit-Vertrag ...

Russischer Biathlon-Olympiasieger Schipulin geht in die Politik

MOSKAU. Der frühere Biathlet Anton Schipulin (31) plant wie andere russische Ex-Spitzensportler eine ...

Netanyahu zu Iran in Syrien: Israel wird "Aggression" nicht zulassen

BEIRUT / JERUSALEM / TEHERAN. Israel wird eine "Aggression" des Iran nach Worten von Regierungschef ...

Das sagt die internationale Presse zum "Shutdown" in den USA

WIEN/WASHINGTON. Tageszeitungen kommentieren am Montag den Rekord-"Shutdown" in den USA.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS