Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 20. Jänner 2019, 16:44 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 20. Jänner 2019, 16:44 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

May: Kein Brexit wahrscheinlicher als EU-Austritt ohne Deal

LONDON. Im Falle einer Ablehnung ihres Brexit-Abkommens am Dienstag hält Premierministerin Theresa May einen Stopp des EU-Austritts für wahrscheinlicher als einen Ausstieg ohne Deal.

Theresa May Bild: Apa

Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am frühen Montagmorgen unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Redemanuskript Mays.  May will am Montag zu Fabrikarbeitern in Stoke-on-Trent sprechen, einer Stadt, die mehrheitlich für den Brexit ist. In ihrer Rede werde sie laut Manuskript sagen, dass sie die Abgeordneten ermahnen werde, es sei ihre Pflicht, das Ergebnis des Referendums umzusetzen. Wenn dies nicht geschehe, werde das Vertrauen in Politiker katastrophal geschädigt.

Daher sollten die Abgeordneten die Folgen ihres Handelns hinsichtlich des Glaubens des britischen Volks an die Demokratie berücksichtigen. Sie glaube nun, dass es wahrscheinlicher sei, dass die Abgeordneten den Brexit vereitelten als ein Austritt ohne Abkommen.

Die Abstimmung über die Brexit-Vereinbarung zwischen London und den 27 anderen Mitgliedstaaten ist am Dienstag geplant. Vieles deutet nach Auffassung von Beobachtern auf eine Niederlage von Premierministerin May hin. Die Folge könnte ein ungeregelter Brexit zum Austrittsdatum am 29. März ohne Übergangsregelungen sein. Im Falle eines EU-Austritts ohne Abkommen droht Chaos.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 14. Januar 2019 - 10:28 Uhr
Mehr Außenpolitik

Rekord-"Shutdown": Demokraten lehnen Trumps Kompromissvorschläge ab

WASHINGTON. Mehr als vier Wochen nach Beginn des "Shutdowns" in den USA hat auch ein neues Angebot von ...

EU zieht Ergebnis der Präsidentenwahl in Kinshasa weiter in Zweifel

BRÜSSEL. Die Europäische Union hegt weiterhin Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Sieges von Felix ...

Brexit: Vertrag mit Irland soll May zu Lösung verhelfen

LONDON. Die britische Premierministerin Theresa May peilt einem Medienbericht zufolge einen bilateralen ...

Verfassungsgericht: Tshisekedi ist neuer Präsident des Kongos

KINSHASA. Beschwerden gegen Wahlergebnis abgewiesen: Der Oppositionskandidat Félix Tshisekedi hat die ...

Sonderermittler: Bericht über Trumps Ex-Anwalt "nicht richtig"

WASHINGTON. In einer seiner äußerst seltenen Stellungnahmen hat der US-Sonderermittler Robert Mueller ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS