Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 15:57 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 15:57 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Finnische Sozialdemokraten gewannen Wahl mit hauchdünner Mehrheit

HELSINKI. In Finnland haben die oppositionellen Sozialdemokraten mit hauchdünner Mehrheit die Parlamentswahlen gewonnen.

64 Kommentare nachrichten.at/apa 15. April 2019 - 07:05 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
FreundlicherHinweis (11469) 15.04.2019 15:06 Uhr

Toll wie sich die Rechten auf einmal mit Europa beschäftigen. Wunderbar! Jetzt noch ein bissl weiterdenken. Dann kommens vielleicht auch drauf, dass internationaler Nationalismus ebenso ein Widerspruch ist wie ein weißer Rappe.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
moritat (549) 15.04.2019 12:23 Uhr

Der Hass in Österreich sitzt tief
In Finnland wird, sowie (fast) in jedem Land der Welt gewählt. Der finnische Wahlausgang regt die Österreichischen Poster sich gegenseitig ob, rechts oder links zu beleidigen und zu beschimpfen.

Frage habt ihr noch alle Tassen im Schrank? Haben wir keine anderen Sorgen? Der internationale Ruf Österreichs wurde durch die Publikation das ein Massenmörder zu Österreichs Identitären gute Beziehungen pflegt, als Spender aufzeigt, schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Klar, darüber regt sich keiner auf der zu Hause den ganzen Tag vor dem Rechner sitzt, Schwachsinn postet, wir die internationales Business betreiben merken dies sehr wohl.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (6762) 15.04.2019 12:33 Uhr
NedDeppat (9515) 15.04.2019 12:33 Uhr

... zu Österreichs Identitären gute Beziehungen pflegt

Wie sind diese "guten Beziehungen" und deren "Pflege" belegt?

Mit einer Spende per Erlagschein an den Vereinsobmann?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (6762) 15.04.2019 12:36 Uhr

vielleicht mit, mein Name ist Hase und ich....Beispiel folgt.

Landbauer erklärt Follow für "antizion03" mit Software 15. April 2019, 10:22
FPÖ-Politiker will Nazi-Account auf Instagram nicht wissentlich gefolgt sein Wien –
Die Software war's: Udo Landbauer, geschäftsführender Landesparteiobmann der FPÖ Niederösterreich, will dem Instagram-Account "antizion03" nicht wissentlich gefolgt sein. Die Plattform "FPÖ Fails" hatte ja recherchiert, dass der Freiheitliche dem Nutzer mit einem NS-Symbol als Profilbild folgte –

DER STANDARD berichtete. - derstandard.at/2000101427141/Landbauer-erklaert-Follow-fuer-antizion03-mit-Software

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (6762) 15.04.2019 11:23 Uhr

Aber die Sozialdemokraten haben gewonnen und die die rechten Kasperln kann man einfach ignorieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
amha (5931) 15.04.2019 20:33 Uhr

na sowas! In der ZIB meinten die gerade, die "rechten Kasperl" hätten ihre Mandatsanzahl verdoppeln können. Musst sie über ihren Irrtum aufklären, die ORFler grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9515) 15.04.2019 11:27 Uhr

@dede und GenossInnen

Hier ist nicht die linke Selbsthilfe Gruppe "ich hasse alle Andersdenkenden"?

Ständige Beleidigungen und Schmähungen sind kein Argument!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (9205) 15.04.2019 12:31 Uhr

Geh Schatzerl.
Eine Identitäre Selbsthilfegruppe wäre wichtiger.
Sagen die doch glatt zu deiner Lichtfigur: Strache ist Lulu.
Sauerei. Alle ins Waldhäusel!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Freischuetz (1072) 15.04.2019 13:16 Uhr
dede (6762) 15.04.2019 11:34 Uhr
MajaSirdi (4011) 15.04.2019 11:11 Uhr

>>> „Wir wollen das Vertrauen der finnischen Bevölkerung wiederherstellen“, sagte der Parteivorsitzende der Sozialdemokraten <<<

Warum wohl ist dann das Vertrauen entzogen worden???

Was an Fehlern gemacht wurde, sagt niemand, nur das Vertrauen wieder herstellen ist zu wenig - es gilt das Vertrauen auch zu halten und dass können die sicherlich nicht - 20 Jahre lang kein Vertrauen, O.K. es sind und werden andere kommen die "nur versuchen des Machtwillens am Futtertrog zu sitzen" Vertrauen herzustellen - für ein paar Jahre wird es gelingen ...

Was ist wenn das alles wieder nicht gehalten wird, weil die Futterquelle zu groß ist - ein paar Jahre gut gelebt und so wie die Kurzzeit Kanzler der Österreichischen Sandkisten-Geschichte dann von Leuten Leben die "Leben und Blut" an den Händen haben ... wie kann ich dann Vertrauen???

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Freischuetz (1072) 15.04.2019 10:52 Uhr

Der Relaunch der Sozialdemokratie beginnt!
Menschlichkeit und soziale Gerechtigkeit sind wieder gefragte Werte.
Der Rechtspopulismus mit "Reines Blut in den Vaterländern" wird als "Rückwärts in die Zukunft" erkannt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
misterx (1322) 15.04.2019 14:26 Uhr
dede (6762) 15.04.2019 10:51 Uhr

Hoffentlich läuten die Finnen damit europaweit eine Trendwende ein. Langsam wieder zur Vernunft und zum Miteinander.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
decordoba (2374) 15.04.2019 10:09 Uhr

Aha - sie wollen das Vertrauen der Finnischen Bevölkerung wieder herstellen. Zuerst müssen sie eine Regierung bilden, das dürfte schwer sein, weil sie nur 18 % der Stimmen gewonnen haben.
---
Das ist es, was die Finnen stört:
---
https://www.epochtimes.de/assets/uploads/2015/10/GettyImages-SALZBURG-488183880.jpg
---
Das werden die Sozialdemokraten kaum ausräumen können !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (11469) 15.04.2019 11:28 Uhr

"In einer statistischen Analyse von politischen Äußerungen im digitalen Raum kam "Die Zeit" im September 2017 zu dem Ergebnis, dass die Epoch Times noch vor der Jungen Freiheit und PI-News derzeit das „Leitmedium der Rechtspopulisten“ sei. Sie bediene den gemäßigten AfD-Wähler, zum Thema Flüchtlinge und Dieselskandal würden die Artikel der Epoch Times das stärkste Leserecho hervorrufen. Der Journalist Benedikt Herber schrieb dazu, Epoch Times schaffe es durch die Themenauswahl, ein rechtes Publikum anzusprechen, ohne sich selbst klar zu positionieren."

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
misterx (1322) 15.04.2019 14:27 Uhr

Und wo ist das Problem? Keine der genannten Medien produziert Fake News.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
decordoba (2374) 15.04.2019 10:14 Uhr

Es ist nur das gezeigte Bild aussagekräftig:
---
https://ylilauta.org/sekalainen/78551431

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (6762) 15.04.2019 10:55 Uhr

Das breite Volk wählt bei Dancing Stars Denjenigen, der am wenigsten tanzen kann.

Und die selben wählen dann die politische Vertretung....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (9052) 15.04.2019 09:45 Uhr

Tolles Marketing: Sozialdemokraten vs. Rechtspopulisten, sachlich betrachtet müsste man Linkspopulisten vs. Rechtspopulisten sagen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
moritat (549) 15.04.2019 09:40 Uhr

Bei einem Auszählungsstand von 20% der Wählerstimmen eine Hochrechnung zu erstellen, ohne den Auszählungstand von Großstädten miteinzubeziehen kann fatale Folgen mit sich ziehen

Man will hier dem ORF keine Schützenhilfe geben, nur wer die ZIB2 gestern Abend gesehen hat wurde dahingehend informiert (ein ORF Reporter war in Finnland vor Ort), dass sich eine hauchdünne Mehrheit für die Sozialisten Finnlands zwar abzeichnen würde, aber sicher wäre noch gar nichts.

Dieseleben Meldungen (wie der ORF berichtete) wurden übrigens in Euronews, NTV, ZDF, ARD, ATV, Puls4, RTL usw. publiziert. Demnach haben sich alle "geirrt" nicht nur der ORF, wobei die Hochrechnung über Finnlands Wahlausgang nach wie vor in Helsinki und nicht in Wien vorgenommen wurde. Lediglich die Meldungen aus Helsinki wurden übernommen..

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (9782) 15.04.2019 09:26 Uhr

Finnland hat eines der besten Gesundheitssysteme, aber leider auch eines der Teuersten. Dieses war das Hauptthema bei der Wahlauseinandersetzung. Eine Änderung dieses Gesundheitssystems, von den Rechtspopulisten bekam eine Abfuhr von den insgesamt über 70 % an der Wahl beteiligten.

5 Parteien haben sich mit Aussicht auf die Wählergunst um Sitze im 200-köpfigen Parlament beworben. Keine dieser 5 Parteien hat mehr als ein Fünftel der Stimmen für sich gewinnen können. Aus dieser Konstitution heraus eine Koalition zu bilden wird schwierig werden, sind doch die Wahlgewinner, die Sozialdemokraten mit nur 40 Sitzen von 200, im Parlament vertreten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tatwaffe (779) 15.04.2019 08:24 Uhr

Wie erkennt man einen Österreicher?
Wenn er schon am Montag in der Früh sudert bis zum Umfliegen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9515) 15.04.2019 09:24 Uhr
joe216 (1665) 15.04.2019 10:17 Uhr

Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

am Burschenschafter-Deckel,
am Schmiss im Gesicht,
am T-Shirt mit Lambda-Symbol.

Je öfter einer das rot-weiss-rote Fahnderl schwenken u. dazu "Österreich" plärren muss, umso weniger nehme ich ihm ab, dass er seine Heimat wirklich liebt...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9515) 15.04.2019 10:27 Uhr
SRV (12913) 15.04.2019 10:24 Uhr

U.a. an der Lächerlichkeit der vorgeblichen "Heimatliebe"...

https://www.youtube.com/watch?v=yKdHbnGgbzg

ab 0:00:16

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9515) 15.04.2019 10:28 Uhr
FreundlicherHinweis (11469) 15.04.2019 09:58 Uhr
observer (14610) 15.04.2019 08:09 Uhr

Egal, ob einem dieses Ergebnis nun gefällt oder nicht - vor Tische las man anders. Noch gestern wurde im ORF in der ZiB 1 behauptet, dass die Linkspartei einen grossen Sieg einfahren würde und die Finnenpartei einen unwerwarteten starken Stimmenverlust. Solche derartigen Fehlmeldungen kurz nach einer Wahl, die sind mir völlig unverständlich. Meinungsmache kann es wohl nicht gewesen sein, weil die Wahl ja schon vorbei war.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9515) 15.04.2019 08:26 Uhr

Die Hoffnung könnte sein, dass die Headline hängen bleibt, zumindest unterbewusst.

Ich behaupte, das Gegenteil könnte der Fall sein. Schön langsam wird es ekelhaft.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (6762) 15.04.2019 10:58 Uhr

nein, nein, wie ich schon schrieb, jetzt beginnt der Prozess der ewigen Einfrierung, da die Entnazifizierung zu wenig ernst genommen wurde.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
thetruthman (2017) 15.04.2019 08:15 Uhr

Das war wieder mal typisch Oppositions Rund Funk!
Nach dem Motto „ Traumdenken und Realität „
Das ist der unabhängige Journalismus ala Armin Wolf!
Der Herr W sollte mal ein Praktikum bei „ Servus Nachrichten „ machen da kann er noch was lernen über unabhängigen Journalismus!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1771) 15.04.2019 11:48 Uhr

Sind Sie gar der Meinung dass Herr Hassprediger Wegscheider bei Servus TV ein Qualitätsjournalist wäre? Da ist mir der Wolf tausendmal lieber.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
goldfinger1707 (1940) 15.04.2019 12:56 Uhr

Naja, im Vergleich mit den ferngesteuerten Traumtänzern des ORF's ist der Wegscheider wahrlich ein Genie...

Und widerlegt wurde ihm bisher gar nichts!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (4649) 15.04.2019 07:55 Uhr

Ich bin verwirrt:

Wo ist der große Linksruck wie gestern von Usern hier geschrieben?

Wo ist der Erdrutschsieg für die Sozialdemokraten von dem der ORF berichtete?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1771) 15.04.2019 11:50 Uhr
mitreden (22619) 15.04.2019 08:15 Uhr
tradiwaberl (8462) 15.04.2019 07:35 Uhr

"Die Finnen-Partei hält künftig 39 der 200 Sitze im Parlament - mehr als doppelt so viele wie die bisher 17"

Wo kommt das eigentlich her ???
Es stimmt nämlich nicht.
Die PS hatten schon 2015 soviele Sitze wie jetzt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (4649) 15.04.2019 09:08 Uhr

Tradiwaberl, vielleicht sollte mit dieser Darstellung der grandiose Sieg (wurde auch als Erdrutschsieg) der Sozialdemokraten noch imposanter dargestellt werden.

Ich persönlich finde diese Verdrehung der Tatsachen mehr als ekelhaft.

Weder haben die Sozialdemokraten einen Erdrutschsieg eingefahren, noch haben sich DIE FINNEN verdoppelt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (8462) 15.04.2019 09:18 Uhr

Eben. Bis auf den fulminanten Absturz der Konservativen Regierungsparteien (aber eher Aktionen in der Vergangenheit geschuldet und nicht der Ideologie), waren die Bewegungen marginal.
Die Verdopplung der Finnen ist auch nicht real, nur ein Taschenspielertrick mit Zahlen.
Es ist wie es ist. Details siehe Link unten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9515) 15.04.2019 07:41 Uhr

Vielleicht sollten sie sich besser informieren, bevor sie hier dumpf posten. Google hilft ihnen bestimmt dabei.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (6762) 15.04.2019 11:03 Uhr

Die wahren Finnen haben ihre Mandate nicht verdoppelt, sondern genau eines dazubekommen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9515) 15.04.2019 12:18 Uhr

@dederl

Guggst du Absatz vier, dieses OÖN Berichts. Kann man jetzt einer Qual.Zeitung schon nicht mehr trauen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1771) 15.04.2019 11:51 Uhr
essbesteck (5219) 15.04.2019 07:47 Uhr
NedDeppat (9515) 15.04.2019 08:24 Uhr

Geschätztes essbesteck
Verlinken ist nicht erlaubt, versuchen sie es auf standard.at Stichwort: Finnlandwahl

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (8462) 15.04.2019 07:32 Uhr

Hier ein paar Zahlen und Vergleiche:

https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswahl_in_Finnland_2019

Fakten:

Die beiden Konservativen Parteien KOK und KESK haben verloren und damit auch die Spitzenplätze

Die Sozialdemokraten haben dazugewonnen und kommen auf Platz 1

Die rechtspopulistischen PS ("Finnen") haben verloren, kommen aber trotzdem noch auf Platz 2

Die Grünen (VIHR) haben am meisten dazu gewonnen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
direkt (2065) 15.04.2019 07:25 Uhr

Hoher Gewinn 01, 02%, oder gleich auf ist ein hoher Gewinn? Der ORF hat gestern über einen Hohen Sieg berichtet, und unsere Sozen hüpfen schon wieder.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (8462) 15.04.2019 07:33 Uhr
direkt (2065) 15.04.2019 08:07 Uhr

Bei euch Sozen ist jede Kleinigkeit in den letzten Jahren ein hoher Sieg.
Die AK-Wahlen waren doch auch nicht das Gelbe vom Ei, bei nicht einmal 40% Wählerbeteiligung.
Sieger sehen anders Aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dede (6762) 15.04.2019 11:07 Uhr

Es hat eine Parteispaltung gegeben: Plus 1 gemäß dem Wahlergebnis,
wird auch der fpö wieder passieren.
Querulanten und Egoisten bleiben eben solche.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Radio_Eriwan (346) 15.04.2019 07:22 Uhr

17%. Wär gut, wenn es bei unseren Blaunen Dödeln auch in diese Richtung geht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
thetruthman (2017) 15.04.2019 08:11 Uhr
Radio_Eriwan (346) 15.04.2019 08:43 Uhr
NedDeppat (9515) 15.04.2019 07:34 Uhr
xerxes (1433) 15.04.2019 07:11 Uhr

17,7 % für die finnischen Sozialisten.

Na da hat die SPÖ noch einiges zu tun um auch soviel zu erzielen....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
decordoba (2374) 15.04.2019 13:41 Uhr

Die Meinungsmacher im Rotfunk !

Das ist ein denkbar knapper Sieg der Sozen. So ungefähr wie VdB zu Hofer im ersten Wahlgang.

Nicht immer - aber immer öfter drehe ich den Fernseher bei den Abendnachrichten ab, wenn sie den Sehern solche Wuchteln auf das Auge drücken wollen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Flachmann (2814) 15.04.2019 07:42 Uhr

Sie eind am besten Weg,der Rotfunk berichtete gestern über Erdrutschsieg.
Da wird einem wieder die Unparteilichkeit vorgeführt,und für diese Schmähs wollen sie auch noch Gebühren!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS