Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 16. Juli 2018, 16:07 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Montag, 16. Juli 2018, 16:07 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Slowakei: Überraschender Rücktritt

BRATISLAVA. Neuer Innenminister will die Spaltung der Gesellschaft nicht mitverantworten.

Slowakei: Überraschender Rücktritt

Am Wochenende protestierten wieder Tausende Slowaken. Bild: APA/AFP/Vladimir Simicek

Kein Ende der innenpolitischen Krise in der Slowakei: Der neue Innenminister Tomas Drucker hat gestern völlig unerwartet seinen Rücktritt angekündigt. Er könne die von ihm erwartete Abberufung des umstrittenen Polizeipräsidenten Tibor Gaspar nicht verantworten und wolle daher nicht für die weitere Polarisierung der Gesellschaft mitverantwortlich sein, erklärte der Minister, der erst vor dreieinhalb Wochen sein Amt antrat. Mit Hinblick darauf, was Gaspar in der Vergangenheit als Polizeipräsident geleistet habe, wäre es seiner Meinung nach "nicht richtig und gerecht", ihn abzuberufen, sagte Drucker. Genau das wurde aber von ihm erwartet, um das angeschlagene Vertrauen der Bürger in den Staat wiederherzustellen.

Der Druck auf Gaspar hat seit dem Mord am Investigativjournalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten Ende Februar weiter zugenommen. Erst am Sonntag forderten Tausende Slowaken bei Protestkundgebungen seinen sofortigen Rücktritt oder eine umgehende Abberufung. Gaspar sei keine Garantie für objektive Ermittlungen zu dem Doppelmord, hieß es.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 17. April 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Außenpolitik

Proteste, Feinde und Attacken: Trump trifft erstmals Putin

HELSINKI/BRÜSSEL/MOSKAU. Donald Trump und Wladimir Putin sind am Montag in Helsinki zu ihrem ersten ...

Was kann der Gipfel zwischen Trump und Putin bringen?

HELSINKI. Wenn sich die Präsidenten der USA und Russlands treffen, ist das immer ein Gipfel der ...

Trump sieht die Welt ähnlich wie Putin: Treffen soll Annäherung bringen

Vor heutigem Gipfel in Helsinki: Sorge vor Putin-Trump-Pakt zu Lasten Europas.

Hamas feuerte mehr als 220 Geschoße auf Israel

TEL AVIV. Größte Gaza-Attacke seit 2014.

Russen unsicher: Was bringt das Treffen Trump mit Putin?

MOSKAU/HELSINKI. Russische Staatsmedien feiern allein das Zustandekommen des Gipfels von Wladimir Putin ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS