Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. November 2018, 04:20 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. November 2018, 04:20 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Seehofer stellt sich hinter Geheimdienstchef

CHEMNITZ(BERLIN. Der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU) stellt sich trotz der umstrittenen Aussagen von Hans-Georg Maaßen zu den Ereignissen in Chemnitz hinter den Verfassungsschutzpräsidenten.

3 Kommentare nachrichten.at/apa 12. September 2018 - 21:43 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
gegenstrom (15134) 13.09.2018 09:26 Uhr

Mitgehangen - mitgefangen. Er musste ja seinem Chef willfährig sein!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50349) 12.09.2018 22:02 Uhr

Was ist er, der Maaßen, Geheimdienstchef oder Verfassungsschutzpräsident?

Der Titel wieder einmal grinsen grinsen

Heißt er überhaupt Maaßen? grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (50349) 12.09.2018 21:58 Uhr

Also, jetzt doch!

Der Maaßen hat ja nur über die Zensur in den beiden öffentlich-rechtlichen Medien echauffiert, die ganz andere Bilder gezeigt haben als die Polizisten vor Ort in Chemnitz gesehen haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 31 - 1? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS