Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. November 2018, 15:23 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. November 2018, 15:23 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Menschen

Peter Untersperger: Kein Faser-Schmeichler

Die Salinen sind für das Salzkammergut seit jeher ein Leitbetrieb, dessen Entwicklung emotional nahegeht. Das Unternehmen hat sich nach Ansicht der Eigentümer aber nicht so entwickelt wie erwartet. Jetzt soll es Peter Untersperger richten.

Kein Faser-Schmeichler Von Dietmar Mascher

Von den Fasern zum Salz: Peter Untersperger ist neuer Chef der Salinen. Bild: APA

Eine Entscheidung, die spannende Monate verspricht, weil Untersperger keiner ist, der jemanden kaltlässt.

Der 57-jährige Manager, ein Weyregger vom Attersee, ist ein Manager-Urgestein, das beim Faserhersteller Lenzing AG sozialisiert wurde und diesen bis 2015 auch geleitet hat. Nach Meinungsunterschieden mit dem Aufsichtsrat und nicht so glücklichen Äußerungen über den angekündigten Mitarbeiterabbau mussten Untersperger und der gesamte Lenzing-Vorstand Stefan Doboczky und dessen Team Platz machen. Seither wurde gerätselt, wo der ehemalige Vize-Präsident der Industriellenvereinigung wieder auftauchen würde.

Bei der Nachfolge von Leo Windtner als Generaldirektor der Energie AG war Untersperger gut im Rennen, dennoch wurde dem internen Kandidaten Werner Steinecker der Vorzug gegeben. Untersperger engagierte sich auch im Immobilienbereich rund um den Attersee. Für alle, die ihn kennen, war aber klar, dass Untersperger noch einmal eine größere Herausforderung sucht. Diese kann er nun bei den Salinen annehmen.

Nach dem Jus- und BWL-Studium in Linz begann der vierfache Vater in Lenzing als Assistent des Finanzvorstands, arbeitete von 1994 bis 1999 als Finanzvorstand der Indonesian South Pacific Viscose und kehrte als Finanzvorstand in die Lenzing AG zurück. Zehn Jahre später folgte er Thomas Fahnemann als Vorstandschef. Und auch wenn er dort 2015 gehen musste, lieferte er einige hervorragende Ergebnisse ab. Untersperger gilt als zielstrebig und selbstbewusst. Er scheut sich nicht, Dinge beim Namen zu nennen. Noble Zurückhaltung ist seine Sache nicht. Möglicherweise braucht es diese Eigenschaften nun bei den Salinen.

Kommentare anzeigen »
Artikel Dietmar Mascher 24. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Menschen

Alexander Zverev: Alexander der Große

Ein erfolgreicher Tennisspieler bestehe aus fünf Prozent Talent und 95 Prozent Fleiß, sagte Alexander ...

Michel Barnier: Das rote Tuch für "Brexiteers"

Auch wenn er allen Grund dazu gehabt hätte: Genugtuung oder gar Stolz zeigte Michel Barnier nicht, als er ...

Valery Tscheplanowa: Vom Ältestenrat zur Buhlschaft

Welch katastrophale Fehleinschätzung: An der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" hatte ...

Michelle Obama: Amerikas Präsidentin der Herzen

Man hat den Eindruck, als würde ganz Amerika auf sie warten.

Markus Söder: Auf der Siegerstraße

Viel besser könnte es für Markus Söder im Moment nicht laufen: Die Koalitionsverhandlungen mit den Freien ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS