Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. März 2019, 01:49 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. März 2019, 01:49 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass

Neulich wählte die OÖN den Klimawandel als Themenschwerpunkt.

Ich dachte mir: „Bei dieser ungewöhnlichen Hitzewelle, die sogar Tote fordert, kapiert es sogar der Blindeste unter den Blinden, dass wir mitten in der Klimakrise stecken.“ „So, dann packen wir es an und bekämpfen den Klimawandel“ war mein Gedanke. Um die nötige Vollbremsung einzulegen, brauchen wir eine Energiewende und eine Verkehrswende.

Von der Politik hört man immer – die Bekämpfung des Klimawandels betreffend – beeindruckend klingende Lippenbekenntnisse. Wenn ich die verantwortlichen Landes- und Gemeindepolitiker aber direkt frage, was in der Verkehrspolitik geändert wird, bekomme ich Antworten, die mich sprachlos machen. Unisono finden sich da Äußerungen wie: „Jetzt bauen wir noch den Westring und die Ostumfahrung“; und: „Die Straßenbahn muss unter die Erde, damit ja keinem Auto der Platz genommen wird.“ Es wird weitergetan wie bisher! Das Projekt, das für den eigenen Bereich Vorteile bringt, soll noch durchgezogen werden, bevor man dann vielleicht …

Spätestens jetzt ist mir klar: Die regierenden Politiker gehören zu der Gruppe von Leuten, die es noch nicht verstanden haben – da kommen mir beinahe die Tränen vor Wut und vor Sorge um meine Kinder.

Jürgen Hutsteiner, Initiative „Verkehrswende jetzt“

Kommentare anzeigen »
Artikel Jürgen Hutsteiner 05. August 2018 - 19:56 Uhr
Mehr Leserbriefe

Dritte Piste

Angesichts der drohenden Klimakatastrophe und des Urteils über die dritte Piste am Wiener Flughafen kann ...

Linzer Kinos

Danke für Ihren Bericht „Großes Kino“!

Graubereiche

Laut OÖN vom 16. 3. erteilt Landeshauptmann Stelzer dem Landesarchiv den Auftrag, die historische Rolle ...

Gleichbehandlung

Da ich kein Handy besitze und über keine Handysignatur verfüge, habe ich am 17. 12.

Rechnung eingereicht – und nichts passiert

Betreff: Leserbrief von Mag. Franz Kiesl, OÖGKK vom 18. 3. 2019
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS