Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 15. August 2018, 09:05 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 15. August 2018, 09:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Schulturnen: Für die Freude an der Bewegung

Ich wundere mich, dass so viele aufschreien, wenn ungeprüfte Turnlehrer den Sportunterricht leiten, ...

...aber in den (ebenso wichtigen) anderen Schulfächern wie zum Beispiel Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Physik, Geschichte ... stößt sich niemand daran. Darüber hinaus kann ich das Bild, das in den OÖN gezeichnet wird, nicht teilen. Ich erlebe an meiner Neuen Mittelschule durchwegs ungeprüfte Turnlehrer, die sich durch persönliches Engagement, Zusammenarbeit mit geprüften Kollegen und Fortbildungen auf ein großartiges und breitgefächertes Niveau gebracht haben.

Ich bin geprüfte Turnlehrerin, und mein Faible fürs Geräteturnen macht mich bei den Schülern nicht besonders beliebt. Was ich auch verstehe. Dem Geräteturnen geht meist ein aufwändiger Geräteaufbau voran, der viel wertvolle Zeit einnimmt. Außerdem verlangt diese Sportart nach Differenzierung und ständigem Üben und Wiederholen.
Nachdem die Schüler aber den ganzen Tag sitzen und auch dementsprechend bewegungshungrig in den Turnsaal kommen, ist es mir mittlerweile wichtiger, dass sie sich in meinen Turnstunden viel bewegen und Freude an der Bewegung haben.

Früher waren viele Kinder regelmäßig im Turnverein, und wir konnten in der Schule auf deren Vorkenntnisse aufbauen. Ich bin sogar dafür, dass in den Schulstunden „viel“ gespielt wird, weil im leistungsorientierten Schulsystem für das Spiel ohnehin zu wenig Platz bleibt.

Ursula Hutterer, Garsten

Kommentare anzeigen »
Artikel Ursula Hutterer 11. Februar 2018 - 20:12 Uhr
Mehr Leserbriefe

Klimaanpassung

Durch die mangelnden Niederschläge führen die Flüsse sehr wenig Wasser und daher beklagen die Strom ...

Die vielen Säulen der Partei sind umgekippt

Die ÖVP ist historisch gesehen eine Partei der Verlangsamung.

Was genau ist ein „Unding“?

Dass Funktionäre wie Wirtschaftskammerpräsidenten funktionieren, darf man erwarten.

Biolandwirtschaft

Bio-Papst Lampert fordert einerseits eine weitere Forcierung bzw.

Kaum Chancen für Österreich

Österreichische Eltern erhalten für Kinder – mit eigenem Haushalt oder wenn Kinder im Ausland leben – ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS