Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 16. Jänner 2019, 14:56 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 16. Jänner 2019, 14:56 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Reisewarnungen und kostenfreies Stornieren

Es wird immer wieder – fälschlich – behauptet, dass Reisen nur bei vorliegen einer Reisewarnung des Außenministeriums kostenlos storniert werden können.

Das stimmt so nicht. Der Oberste Gerichtshof hat diese Frage mehrfach geprüft und dazu folgendes festgehalten: Ein kostenfreies Stornieren einer Reise ist dann möglich, wenn eine Reise „nicht mehr zumutbar“ ist. Für die Beurteilung der Frage, ob eine Reise noch zumutbar ist oder eben nicht, können die Reisewarnungen des Außenministeriums, aber auch Zeitungsartikel, Nachrichtensendungen sowie diverse andere Informationen herangezogen werden. Es muss also niemand „auf eine Reisewarnung warten“, um von einem Reiseveranstalter die kostenfreie Stornierung einer Reise zu verlangen.

Martin Weiss, Leiter der Presseabteilung des Außenministeriums

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. Februar 2013 - 00:04 Uhr
Mehr Leserbriefe

Kirchenaustritte

Wie jedes Jahr werden zu Beginn eines neuen Jahres die Kirchenzahlen in den Medien präsentiert.

Irrsinn im Schnee

Wer sich bei solchen Schnee- und Witterungsverhältnissen ins gesperrte Gelände mit Lawinenwarnstufe 5 ...

Facharbeitermangel

Überall und immer wieder kann man lesen, dass der Facharbeitermangel immer größer wird.

Zuwächse

Zu Ihrem aufschlussreichen Artikel über den Eklat um die Kepler Society sollte vielleicht angefügt werden, ...

Schenkendorf-Lied

„Wenn alle untreu werden …“, ein gängiges vaterländisches Volkslied, verfasste 1814 Max v.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS