Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 19. Dezember 2018, 02:07 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 19. Dezember 2018, 02:07 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Marionetten?

Betreff: Aufhebung des Nichtraucherschutzes/Studiengebühren/Schulreform etc.

Kann mir bitte jemand erklären, wie das geht, dass die Koalitionsverhandler in Wien Beschlüsse von Maßnahmen, Veränderungen etc. bekannt geben, bevor die angesprochenen Themen im Parlament diskutiert und beschlossen wurden?

Strebt Österreich auf eine Oligarchie oder Diktatur zu, wo ein paar Parteienvertreter, Gesetze etc. beschließen können, ohne Einbeziehung des Parlaments? Werden die Parlamentarier nur mehr als Marionetten betrachtet, die nach Vorgabe der Parteichefs abzustimmen haben? Ich bin zutiefst beunruhigt über die derzeitigen Veränderungen und Koalitionsverhandlungen unter Ausschluss von Parlament und Öffentlichkeit.

Johann Gutenbrunner, Linz

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Johann Gutenbrunner 17. Dezember 2017 - 18:43 Uhr
Mehr Leserbriefe

Stadt und Land pleite?

„Wir leisten einen Beitrag, um Oberösterreich schuldenfrei und noch leistungsfähiger zu machen.“

Neue sozialistische Richtung

Seit etwa zwei Jahren beobachte ich die SPÖ und frage mich, wohin die Führung dieser Partei steuert.

Schweigekanzler – das Wort des Jahres 2018

Man hört die Signale: Ausgehverbot, Stacheldraht, Sachleistungen kommen!

Menschlichkeit

Ja, es ist eine Aufgabe, traumatisierte Menschen aufzunehmen.

Kontrolldruck erhöhen

Erhöhte Kontrolldichte bedeutet mehr Polizei in der Verkehrsüberwachung.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS