Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 15. August 2018, 09:05 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 15. August 2018, 09:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Ärzte nach Deutschland? Die Statistik sagt etwas anderes

Betreff: Leserbrief von Karl Jobst bezüglich „Ärztemangel“ in den OÖN vom 9. Februar 2018

Die Statistik der Deutschen Bundesärztekammer spricht eine ganz andere Sprache: Daraus ergibt sich, dass die Einwanderung von Ärzten aus Österreich nach Deutschland derzeit bei 0 Prozent liegt, aus den deutschen Spitälern sogar ein Abgang von zwei Prozent besteht.

Bemerkenswert: Abwanderung von Ärzten aus Deutschland nach Österreich 2016: 295 Ärzte. Davon 96 deutsche Ärzte – der Rest sind wohl vor allem reuige Heimkehrer, die Gerüchten über zwei- bis vierfache Einkommen in Deutschland bei nicht existenter Bürokratie aufgesessen waren.

Auch die Darstellung der enormen Gehaltsunterschiede ist unrichtig. Ein Blick auf die Homepage des Marburger Bundes (deutsche Ärztegewerkschaft) genügt dazu. Faktum ist, dass die Einkommensmöglichkeiten annähernd gleich bzw. in Österreich sogar etwas besser sind als in Deutschland, was auch dazu führt, dass vermehrt Ärztinnen und Ärzte zurückkommen bzw. Österreich für deutsche Ärzte zu einem interessanten Markt geworden ist.

Mag. Jutta Oberweger, Leiterin PR & Kommunikation der gespag

Kommentare anzeigen »
Artikel Jutta Oberweger 11. Februar 2018 - 20:15 Uhr
Mehr Leserbriefe

Klimaanpassung

Durch die mangelnden Niederschläge führen die Flüsse sehr wenig Wasser und daher beklagen die Strom ...

Die vielen Säulen der Partei sind umgekippt

Die ÖVP ist historisch gesehen eine Partei der Verlangsamung.

Was genau ist ein „Unding“?

Dass Funktionäre wie Wirtschaftskammerpräsidenten funktionieren, darf man erwarten.

Biolandwirtschaft

Bio-Papst Lampert fordert einerseits eine weitere Forcierung bzw.

Kaum Chancen für Österreich

Österreichische Eltern erhalten für Kinder – mit eigenem Haushalt oder wenn Kinder im Ausland leben – ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS