Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 25. April 2019, 08:38 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 25. April 2019, 08:38 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Kommentar

WM-Farce

In dieser Kombi wurden die Abfahrer verspottet.

Vincent Kriechmayr machte nach dem Slalom gute Miene zum bösen Spiel. Bild: (APA)

Die Kombination könnte eine Königsdisziplin des alpinen Skisports sein. Wer sowohl auf der Abfahrt als auch im Stangenwald des Slaloms ordentlich Tempo machen kann, der darf sich wirklich als kompletter Skifahrer bezeichnen. Darum ist es schade, dass die Zukunft der Kombination in Frage gestellt ist. Die gestrige Farce im Kombi-Bewerb der Herren könnte allerdings so etwas wie ein Todesstoß für die vermeintliche Königsdisziplin gewesen sein. Mit der klaren Bevorteilung der Slalom-Spezialisten wurden die Abfahrer in Åre geradezu verspottet.

Vincent Kriechmayr hat nach dem Rennen gute Miene zum bösen Spiel gemacht. Das spricht für ihn. Aber von einem fairen Bewerb kann trotzdem keine Rede sein. Das soll die Leistungen der Medaillengewinner in keiner Weise schmälern, aber wenn die Kombination wirklich überleben soll, dann wird der Internationale Skiverband an einigen Schrauben drehen müssen.
 

Was ist Ihre Meinung?

 
Kommentare anzeigen »
Artikel Christoph Zöpfl 12. Februar 2019 - 00:04 Uhr
Mehr Kommentar

Stein der Weisen

Bis zum Jahr 2023 soll es in Österreich ein Nulldefizit nach dem anderen geben.

Wo ist die Grenze?

FPÖ: Viele Einzelfälle ergeben ein Gesamtbild

Das Sprungbrett

Ober sticht Unter, das spielt‘s auch im Fußball

Untolerierbar

Banker lieben Vertrauen, keinesfalls Schlagzeilen

Karfreitag: Die göttliche Torheit

Wem wollen wir folgen? Den triumphierenden Caesaren oder dem Mann aus Nazareth?
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS