Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 15. Februar 2019, 20:23 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Freitag, 15. Februar 2019, 20:23 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Kommentar

Startschuss

Hinter Causa Birnbacher warten noch viele Fälle.

Nach den vorangegangenen Geständnissen Dietrich Birnbachers kam die (nicht rechtskräftige) Verurteilung von Birnbacher und Josef Martinz zwar wenig überraschend. Die Schuldsprüche für den Steuerberater und den ehemaligen Kärntner VP-Chef sind dennoch ein Knalleffekt. Denn in allzu vielen Fällen mutmaßlicher Korruption im Politikumfeld erscheint die Indizienkette ähnlich lang. Und dennoch gibt es bis dato kaum Anklagen und erst recht keine Urteile.

Gerade deshalb darf dieses Verfahren nicht als spektakulärer Befreiungsschlag uminterpretiert werden. Allein in Kärnten gibt es gleich mehrere offene Fälle, in die die Erben des „Systems Jörg Haider“ verwickelt sind. Bundesweit reicht der Sumpf von der Buwog über die Telekom bis hin zum Eurofighter. Es war also ein lauter Startschuss für die dringenden Aufräumarbeiten, der gestern in Klagenfurt gefallen ist und den niemand überhört haben kann.

Kommentare anzeigen »
Artikel Lucian Mayringer 02. Oktober 2012 - 00:04 Uhr
Mehr Kommentar

Muskelspiele

Die SPÖ schreibt im Bundesrat Geschichte: Erstmals hat die Länderkammer gestern ein Gesetz nicht nur ...

Programmiert

Der Softwarepark Hagenberg feiert heuer seinen 30. Geburtstag.

Fette Beute

An der Spitze des ORF steht wieder einmal die personelle Neuordnung an.

WM-Farce

In dieser Kombi wurden die Abfahrer verspottet.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS