Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 23:39 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 23:39 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Kommentar

Landkarte der Giftattentate

Ein Hund, der den Totenkopf eines Minenfeldes als Halsmarke trägt, symbolisiert Vorfälle wie jenen unlängst in Dietach bei Steyr: Ein Tierhasser hat eine Extrawurst mit Heftklammern gespickt und als Köder ausgelegt. Über eine Facebook-Gruppe haben Hundehalter jetzt eine Landkarte ins Web gestellt, auf der alle bekannt gewordenen Anschläge von Tierquälern verzeichnet werden. „Das war eine Blitzidee von mir“, sagt Michael Hillinger aus Ohlsdorf, der über die sozialen Netzwerke im Internet bereits Hundehalter im ganzen deutschen Sprachraum erreicht. Eintreffende Meldungen über Giftattentate prüfen Hillinger und seine Gruppe bei der Polizei nach. Sogar mobile Warnungen via Smartphone wird es geben, um den Sadisten das Handwerk zu legen, die ihre perverse Lust an Tieren ausleben. (feh)

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Juli 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Kommentar

Der Fehler des AEC

Die Linzer Ars Electronica arbeitet akribisch daran, ihrem Publikum digitale Ideen der Zukunft zu ...

Passende Gesetze

Wir müssen uns unangenehme Fragen stellen

Es brennt

Wir müssen nicht auf die Umweltpolitik warten.

Billig

Weihnachten ist, wenn Politikergehälter einfrieren

Farbenhandel

Elmar Podgorschek kennt sich mit dem Umfärben aus; er hat im Innviertel einen Handel mit Farben und Lacken.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS