Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. Februar 2019, 15:38 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. Februar 2019, 15:38 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Kommentar

Der Auftrag

Mit dem PISA-Desaster ist die Zeit der Ausreden vorbei

Das einzig Gute am desaströsen Abschneiden österreichischer Schüler beim PISA-Test ist die Klarheit des Befundes. Das gilt vor allem für den dramatischen Absturz in der Lesekompetenz auf Platz 39. Weil es dabei um das Verständnis für mehr oder weniger komplexe Zusammenhänge geht, ist der gesamte Bildungserwerb bedroht. Eine klarere Absage an die Bremser und Besitzstandswahrer in der Schulpolitik als durch diesen PISA-Absturz ist also kaum mehr denkbar.

Damit hat diese stagnierende Große Koalition endlich ihren sinnstiftenden Auftrag. Sie muss ein Modell schaffen, in dem bis zum Ende des Pflichtschulalters Sprach- und Leseförderung von zentraler Bedeutung werden. Und sie muss sich verstärkt den Kindern aus bildungsfernen Schichten zuwenden. Alleine die Tatsache, dass eines der reichsten Kulturländer der Welt mit steigendem funktionellen Analphabetismus kämpft, zwingt zu kompromissloser Entschlossenheit.

Kommentare anzeigen »
Artikel von Lucian Mayringer 07. Dezember 2010 - 00:04 Uhr
Mehr Kommentar

Großartig

Kurz und die Annäherung an das Rätsel Trump.

Religiöser Eifer

So schnell pocht man auf wohlerworbene Rechte.

20 Minuten

Wenn Kanzler Sebastian Kurz morgen US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus trifft, sind für diesen Termin ...

Ein Trauerspiel

Neben Geld fehlt auch die körperliche Fitness
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS