Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 10:49 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 10:49 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Aufgespießt von Ali Grasböck

Nasse Fetzen

Der Sommer wärmt so manches alte Thema auf, worauf sich auch die Gemüter erhitzen. Faszinierend, welche Mengen an Hirnschmalz und Magensäure allein wegen des Wortes „Töchter“ in Wallung geraten. Aber wieso wärmt der Sommer kein Thema auf, das uns im täglichen Leben tatsächlich betrifft?

Da hätten wir schon eines: Das Glühbirnen-Verbot, das die EU-Kommission knallhart durchzieht. Im September tritt die nächste Stufe in Kraft, dann dürfen auch keine 60-Watt-Birnen mehr verkauft werden.

Anstatt grantelnd die Birnen aus der Fassung zu schrauben, sollten wir lieber die Kommissare aus der Fassung bringen, indem wir ihnen zurufen: Die Giftmüll-Lampen, die ihr uns aufzwingt, könnt ihr euch an den Hut stecken! Und falls eines Tages herauskommt, dass ihr damit einer Lobby gefällig sein wolltet (Unschuldsvermutung), werdet ihr vor lauter nassen Fetzen kein Licht am Ende des Tunnels mehr sehen!

Euch geht es ums Energiesparen? Haha, das ist fast so spaßig wie damals der Gag, dass in Griechenland eh alles paletti sei. Gleichzeitig schreibt ihr bei den Autos das Lichtverbrennen am Tag vor. Wie kommen wir außerdem dazu, uns von einer Kommission sekkieren zu lassen, die wir nicht einmal, wie es sich für eine Demokratie gehören würde, wählen können?

 

Lasst uns wenigstens die freie Wahl der Beleuchtung! Wenn die Quecksilberlampen so gut sind, wie ihr behauptet, werden sie sich auch ohne Zwang durchsetzen.

So, das musste wieder einmal gesagt werden. Zumindest in Einzelfällen soll der Spruch „Wer zahlt, schafft an“ auch für die kleinen Steuerzahler gelten.

Kommentare anzeigen »
Artikel Ali Grasböck 19. Juli 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Aufgespießt von Ali Grasböck

Wer ist der Chef dieses Planeten?

Gerade im Advent kann es nicht schaden, den Blick gelegentlich himmelwärts zu richten, vor allem dann, ...

Kann genug jemals genug sein?

Eine Nachricht für alle, die’s noch nicht bemerkt haben: Festtage, die aus den USA kommen, bürgern sich ...

Bald sind die letzten Lücken geschlossen

Jahrelang haben wir die lose Serie "Die unaufhaltsame Ausbreitung von Pickerln auf Obst und Gemüse" ruhen ...

Das ist eine andere Baustelle

Man sollte dem Fortschritt nicht im Weg stehen, weshalb wir die Redewendung "Lügen wie gedruckt" den ...

Den ewigen Topfen noch einmal schmackhaft machen

Das Thema zieht sich seit Jahren durchs Land wie ein übler Geruch.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS