Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. Jänner 2019, 20:32 Uhr

Linz: -2°C Ort wählen »
 
Montag, 21. Jänner 2019, 20:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Jackson-Doku bei Filmfestival

Die Nachlassverwalter von Popstar Michael Jackson haben eine Film-Dokumentation über Kindesmissbrauchs-Vorwürfe gegen den "King of Pop" als "empörend und armselig" kritisiert.

Jackson-Doku bei Filmfestival

Michael Jackson Bild: APA

Bei der zweiteiligen Doku "Leaving Neverland" handle es sich lediglich um "eine weitere reißerische Produktion", mit der versucht werde, auf Jacksons Kosten Profit zu machen.

In dem Film würden lediglich alte Vorwürfe wieder aufgewärmt. "Leaving Neverland" soll noch in diesem Monat beim Sundance-Filmfestival gezeigt werden. Die Doku erzählt die Geschichte von zwei Männern, die nach eigenen Angaben im Alter von sieben und zehn Jahren von Jackson sexuell missbraucht wurden. Dabei handelt es sich laut dem Magazin "Rolling Stone" um Wade Robson, der Jackson 2013 verklagt, und um James Safechuck, der 2014 Vorwürfe gegen den Popstar erhoben hatte. Beide Klagen waren von der Justiz 2017 abgewiesen worden.

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Januar 2019 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Gillian Anderson soll in "The Crown" Margaret Thatcher spielen

LOS ANGELES. US-Schauspielerin Gillian Anderson (50, "Akte X") soll in der vierten Staffel der ...

Donald und Melania Trump für "Goldene Himbeere" im Rennen

HOLLYWOOD. US-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania haben dieses Jahr Chancen auf den ...

"Der Pass": Nicholas Ofczarek jagt in den Alpen den irren "Krampuskiller"

Am Freitag läuft die düstere Serienkiller-Eigenproduktion auf dem Bezahlsender Sky an.

Eine "Gefühlsterroristin" auf gnadenlosem Rachefeldzug

Musiktheater: Standing Ovations für Sänger und Bruckner Orchester bei Opernpremiere "Elektra", Buhrufe für ...

Die tödliche Hasslawine der Außenseiter

Uraufführung: Martin Plattners großes Stück "rand:ständig" gerät im Landestheater zu klein.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS