Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 20. April 2019, 22:16 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 20. April 2019, 22:16 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Youki-Gründer Hans Schoiswohl verstorben

Hans Schoiswohl Bild: OÖN/müf

Johann Schoiswohl ist in der Nacht des 6. Jänner einem Krebsleiden erlegen. Als Gründer des mittlerweile wichtigsten österreichischen Jugendfilmfestivals Youki und als Mitbegründer des Welser MedienKulturHauses setzte Schoiswohl wichtige Impulse im heimischen Kulturleben und hat sich auch weit über seine Arbeitsstätte Wels hinaus einen Namen gemacht.

Schoiswohl wurde am 5. August 1954 in Gmunden geboren. Er studierte Geschichte in Salzburg, unterrichtete viele Jahre an der Hauptschule Pettenbach und lebte in Scharnstein. Kollegen und Freunde schätzten seinen wachen Geist, seinen unermüdlichen Einsatz und seine Freude und Geschick im Umgang mit jungen Menschen – zuerst in der Schule, später als Film-Vermittler. „Hans Schoiswohl war zeit seines Lebens so gegenwärtig, dass er schlicht und einfach nicht wegzudenken war – bis zu dem Zeitpunkt, an dem er aus heiterem Himmel an Krebs erkrankte, von dem er sich nicht mehr erholen sollte. Wir trauern um Hans und werden ihn schmerzlich vermissen“, fassen seine Kollegen aus dem MedienKulturHaus ihre Trauer in Worte. Hans Schoiswohl hinterlässt vier erwachsene Söhne.

Kommentare anzeigen »
Artikel 09. Januar 2009 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Die Sprengmeister der Klassik

Das Janoska Ensemble sprengt die Klassik-Grenzen, bald gastieren die drei Brüder und ihr Schwager im Land.

"Manchmal kotzt mich diese digitale Welt einfach so an"

Neue Sängerin, ein neues Album in Arbeit, dazu eine neu konzipierte Liveshow, die ihn im Sommer auch ...

Die Anschluss-Komödie der Nazi-Dilettanten

"Die Tagesordnung": Am 28. April (20 Uhr) ist Éric Vuillard, der Star der französischen Literatur-Szene, ...

"Ich betrete im Film eine Männerdomäne, und das ist neu"

Schauspielerin Iris Berben ist ab heute, Samstag (22 Uhr, ORF 2), im spannenden Dreiteiler "Die ...

"Die Kultur hat den Frieden in Europa beschleunigt"

Christine Dollhofer über ihr 16. Crossing-Europe-Filmfest, Regisseure als Brückenbauer und kriminalisierte ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS