Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. November 2018, 21:30 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. November 2018, 21:30 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Sum 41 im Posthof: Punkrock-Gaudi bei Sauna-Temperaturen

Flotte Riffs und eingängige Refrains - Sum 41 gastierten im Posthof.

Sum 41 im Posthof: Punkrock-Gaudi bei Sauna-Temperaturen

Sum-41-Sänger Deryck Whibley Bild: Thorwartl

Das Wichtigste gleich vorweg: Deryck Whibley ist offenbar wieder pumperlg’sund. Die vergangenen Jahre verbrachte der Sum-41-Frontmann mit der markant blonden Stachelfrisur ja mehr beim Branntweiner seines Vertrauens als im Tonstudio. Kurz bevor ihn die Sauferei endgültig unter die Erde brachte, rappelte er sich aber wieder auf. Und wie! Beim restlos ausverkauften Auftritt der kanadischen Punkrocker am Montagabend im an eine finnische Sauna erinnernden Posthof Linz überzeugte der 37-Jährige 90 Minuten lang mit viel Energie und Spielfreude.

Flotte Riffs und eingängige Refrains

Musikalische Filigrantechniker waren Sum 41 ja nie, die Gaudi steht bis heute im Vordergrund. Vom Auftakt "The Hell Song" über "Still Waiting", "Into Deep", die aktuelle Single "War" bis hin zur letzten Zugabe – dem dank des "American Pie"-Soundtracks unsterblichen "Fat Lip" – drehte sich 19 Songs lang alles um flotte Riffs, eingängige Refrains und knackige Lyrics, die je nach Entstehungsjahr den Vorzügen des Partylebens huldigten oder die Nachteile des exzessiven Saufens verhandelten. Die Reaktionen, trotz etwas dumpf aus den Boxen dröhnendem Sound? Ekstatisch! Erwachsene Männer rissen sich die T-Shirts von der Wampe, Biere wurden geext wie damals auf der Landschulwoche, und Pogo wurde getanzt, als gäb’s kein Morgen. Punkrock eben. Super!

Konzert: Sum 41, Posthof Linz, Großer Saal, 12. Juni

OÖN Bewertung:

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Lukas Luger 14. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Myrthes Monteiro, ein Wunder aus Brasilien beim Amerikaner in Paris

Gershwins "Ein Amerikaner in Paris" feiert am Sonntag deutschsprachige Erstaufführung im Musiktheater.

Atemraubende Brass-Kunst aus Wales

Die Tredegar Town Band zog mit ihrer Musik im Brucknerhaus Brass-Fans in den Bann

"Aus" für Lindenstraße für Produzenten unverständlich

Produzentin Hana Geißendörfer und ihr Vater Hans, der Erfinder der Serie, sind sauer auf die ARD

Ein Künstler als Verteidiger der Natur

Edgar Honetschläger will mit "Go Bugs Go" Insekten ihr Land zurückgeben.

Linzer Klangwolke feiert 2019 mehrere Jubiläen

Die Linzer Klangwolke wird kommendes Jahr 40 Jahre alt.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS