Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 10. Dezember 2018, 08:17 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Montag, 10. Dezember 2018, 08:17 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Schöner Auftakt zu "Bruckner 200"

Mit der Reihe "Bruckner 200" starten Brucknerbund und Gemeinde Ansfelden schon jetzt einen Veranstaltungszyklus, dessen Höhepunkt im Jahr 2024 liegen wird: Anton Bruckners 200. Geburtstag.

Schöner Auftakt zu "Bruckner 200"

Quartetto Serioso Bild: Brucknerbund

Den großen Sohn Ansfeldens feierte man am Donnerstag mit einem kammermusikalischen Eröffnungskonzert im Anton Bruckner Centrum.

Das Quartetto Serioso (Sabine Nova, 1. Violine, Sabine Reiter, 2. Violine, Elen Guloyan, Viola, und Andreas Pözlberger, Violoncello) hatte dafür ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt, das große kammermusikalische Entwicklungslinien des 19. Jahrhunderts zum Klingen brachte. Den Anfang machte ein Jugendwerk Franz Schuberts, das Streichquartett in Es-Dur (D 87), das noch die Zugehörigkeit zur Wiener Klassik erkennen lässt. Im Kontrast dazu stand Anton Bruckners Streichquartett in c-Moll (1863). Nach der Pause erklang Franz Schuberts berühmtes "Rosamundenquartett" (1824). Das Quartetto Serioso überzeugte durch gediegenes Musizieren. Manche Akzentuierung, besonders bei Bruckner, kam nicht ganz homogen, und grundsätzlich bekam man den Eindruck, dass von der Primgeigerin etwas mehr interpretatorische Führung ausgehen könnte. (schach)

Fazit: Kein ganz großes kammermusikalisches Erlebnis, aber insgesamt ein gelungener, ansprechender Auftakt zu "Bruckner 200".

Bruckner 200: Quartetto Serioso, 8.11., ABC Ansfelden

Kommentare anzeigen »
Artikel 10. November 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

"Man landet hier, und dann beginnt man zu laufen"

Der Wiener Max Hollein leitet seit August das Metropolitan Museum in New York.

Der Bachl Chor stimmte auf das Fest ein

Erstmals leitet Felix Hornbachner am Samstag das Adventsingen im Brucknerhaus.

Ein Duell auf Augenhöhe mit unschöner Bescherung

Premiere von Daniel Kehlmanns "Heilig Abend" im Schauspielhaus.

Der lässige Lederjacken-Johnny und die Weihnachtswindeln

Am Samstag lud der Linzer Musikkabarettist Blonder Engel zum gar so nicht stillen und besinnlichen ...

Uraufführung: "Die Weiden" als Oper mit Tücken

Nach mehr als acht Jahren setzte die Staatsoper mit Johannes Maria Stauds Oper "Die Weiden" am Samstag ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS