Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 20. August 2018, 10:46 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Montag, 20. August 2018, 10:46 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Revanche mit gekaufter Geliebten

Auftakt der Sommerspiele Grein mit Didier Carons Komödie "Die Auster".

Revanche mit gekaufter Geliebten

Seit 225 Jahren: das Stadttheater Bild: pg

Michael Gert ist 85 Jahre alt, die Sommerspiele Grein leitet er als Gründer in der 53. Saison. Sein unermüdliches Zupacken hat ihm das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst – die höchste Kultur-Auszeichnung der Republik – eingetragen. Am Samstag eröffnete Gert mit seinem Team im 225 Jahre alten Stadttheater-Schmuckstück im ersten Stock des Greiner Rathauses die neue Saison: Gespielt wird "Die Auster", eine Komödie von Didier Caron (Regie: Fritz Holy).

Das Pariser Mittelstands-Ehepaar Viviane (Christine Renhardt) und Bernard (Gert) könnten einen hübschen Lebensabend verbringen. Beide pensioniert, sie sozial engagiert, er passionierter Radler. Aber nein, Bernard ist seit einem Techtelmechtel seiner Frau vor Jahren mit einem Italiener krankhaft eifersüchtig. Als nun der Name Olivier (Andreas Roder) verdächtig oft in Vivianes Terminkalender auftaucht, ist Bernard von einem Verhältnis überzeugt. Um es ihr heimzuzahlen, engagiert er die einfältige Schauspielerin Cindy (Anna Dangel) – und forciert ein Treffen zu viert.

Die klug gestaltete Bühne (Erwin Bail) ermöglicht simultane Szenen in zwei Wohnungen. Die Missverständnisse nehmen Fahrt auf und werden im selben Moment entlarvt. Der Witz knarzt mitunter wie das uralte Theatergebälk durch die langen zwei Stunden. Sommertheater wie früher.

Theater: "Die Auster" von Didier Caron, Stadttheater Grein, 2. Juli. Info: 07268/7055, www.sommerspiele-grein.at, jeweils Fr, Sa, So bis 30. 8.

OÖN Bewertung:

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Peter Grubmüller 04. Juli 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Robert Plant: Die Stimme von Led Zeppelin feiert ihren 70. Geburtstag

An die Pension verschwendet die britische Rock’n’Roll-Legende aber keinen Gedanken.

Furioses Frequency-Finale mit Imagine Dragons und Feuerwerk

ST. PÖLTEN. Rund 200.000 Besucher, und damit 60.000 mehr als 2017, lautete die für den Veranstalter ...

Die schwierige Suche nach Bruckners "echter" Siebter war von Jubel gekrönt

Brucknertage St. Florian: Wie Rémy Ballot den Noten eine beeindruckende Linie entlockte.

In der Maschinerie des Untergangs

Bejubelte und zupackende Salzburger Premiere von "Die Perser" in Ulrich Rasches Regie.

Ein Profi-Prediger des Pop im Schweiße seines Angesichts

Justin Timberlake bot in Wien eine atemberaubende Bühnenperformance, in die er ob der Hitze kurzerhand ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS