Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. April 2019, 02:00 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. April 2019, 02:00 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Puccinis "Tosca" als Opern-Auftakt am Musiktheater

Ein Höhepunkt der Opernwelt eröffnet die neue Saison am Linzer Musiktheater: Giacomo Puccinis "Tosca" hat am Freitag in der Regie von Hausherr Rainer Mennicken Premiere.

Puccinis "Tosca" als Opern-Auftakt am Musiktheater

Ab 12. 9.: »Tosca« (Sonja Gornik) Bild: Pfeiffer

Puccinis Werk verknüpft ein persönliches Dreiecks-Drama mit dem politischen Paukenschlag der Französischen Revolution, in "einer uns anspringenden Aktualität, die mich bannt und erschreckt", sagt Mennicken.

Wichtig in seiner Inszenierung war ihm, "weder platt aktualisierend noch historisierend" zu sein. Ähnliches gilt auch für Bühnenbildner Stefan Brandtmayr, der sich atmosphärisch an einem Gemälde der Spätrenaissance orientiert: Es sei "historisch verortend, aber nicht historisierend". Auch Cornelia Kraskes Kostüme würden auf die Historie verweisen, doch ebenso ins Heute passen.

Glücklich, wer das Ende kennt

Die musikalische Leitung teilen sich Dante Anzolini, der auch die Premiere dirigiert, Daniel Linton-France und Borys Sitarski. Als Tosca zu erleben sind Sonja Gornik (Premiere), Brit-Tone Müllertz und Myung Joo Lee. Maler Cavaradossi geben Marcelo Puente, argentinischer Gast, oder Pedro Velázquez Díaz. Polizeichef Scarpia ist Tuomas Pursio – Gast von der Leipziger Oper – oder Seho Chang. Das Ende der Inszenierung bleibt geheim: Wer es "so schon einmal gesehen hat, erhält eine Eintrittskarte gratis", verspricht Mennicken. (kasch)

Karten: 0800 218 000, www.landestheater-linz.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 10. September 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

"Als Tänzer wächst man mit Schmerzen auf, aber geschlagen wurde ich nie"

Brutalität in der Tanzausbildung: Mei Hong Lin, die Ballettchefin des Linzer Landestheaters, über ...

Ein Endspiel, das Massen in Oberösterreichs Kinos lockt

"Avengers: Endgame" startet heute, tausende Karten sind verkauft

Ein stiller Avantgardist auf Besuch in der Heimstätte der alten Meister

Das Kunsthistorische Museum zeigt 46 Werke des amerikanischen Malers Mark Rothko

Zu seiner Musik ritt Winnetou im Kino

Der große Filmmusik-Komponist Martin Böttcher starb mit 91 Jahren

Chefdirigent und Rektor im Gespräch

Kepler Salon Extra: Markus Poschner trifft morgen im Linzer Teichwerk Meinhard Lukas
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS