Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 21:36 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 21:36 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Paul Zauner: Jazzposaunist, Musikproduzent und Biobauer

"Oberösterreicher des Jahres“: Es gibt sie noch, diese von Grund auf ehrlichen Menschen, die sich für nichts und niemanden verstellen. Die so sind, wie sie sind, egal, wo sie sind.

Jazzposaunist, Musikproduzent und Biobauer

Tausendsassa Paul Zauner Bild: privat

Paul Zauner aus Diersbach ist so einer. Gerade, direkt, ehrlich, leicht chaotisch, stets freundlich, begeisterungsfähig, lustig, weltoffen und neugierig. In Diersbach, wo Zauner vor 54 Jahren geboren wurde, ist er immer noch zu Hause. Mit Überzeugung. Dabei kennt ihn mittlerweile die halbe Jazz-Welt.

Hätte er eine Visitenkarte, würde Jazzposaunist, Musikproduzent und Biobauer draufstehen müssen. Festivalorganisator würde ihm auch gerecht werden. Denn Zauner macht seit mehr als einem Vierteljahrhundert Jahr für Jahr seinen Heimatort zum "Treffpunkt für Liebhaber von guter Musik". Sein Bauernhof in Diersbach, wo der ausgebildete Agraringenieur, der neben der Tiermedizin auch Musik studiert hat, Schweine züchtet, wird stets gegen Ende Mai zum weltmusikalischen Nabel der Welt. Das INNtöne-Festival trägt den Untertitel "Jazz am Bauernhof". Passend.

Das Ambiente zieht an, auch weil der Gastgeber voller Leidenschaft für die Musik steckt. Er will stets "dorthin spüren, wo die neuen Sachen sind". Immer wieder neue Klänge und Stimmen zu finden, sei zwar schwierig, aber reizvoll. Zauner gelingt das Kunststück, das Neue mit Bewährtem zu vermischen. So tummeln sich in Diersbach "Allzeit-Größen" und Newcomer.

Zu Letzteren zählte auch Gregory Porter, als Zauner ihn nach Diersbach holte. Mittlerweile ist der Amerikaner ein Superstar, aber mit dem Innviertler in Verbindung geblieben. Dass Porter auf dem Album "Great Voices Of Harlem" zu hören ist, auf dem Paul Zauners Blue Brass auch noch mit Mansur Scott und Donald Smith spielt und das im März auf seinem Label PAO erscheint, kann als Sensation gewertet werden. Zauner ist gerade aus New York zurückgekehrt, wo er bei der wichtigsten Musikmesse Amerikas der einzige Österreicher war. Allein war er nie. Weil ihn auch dort viele kennen – den bescheidenen Innviertler, der bewegt.

 

Wählen und gewinnen

Bis 22. Jänner suchen die OÖNachrichten und Life Radio auf nachrichten.at die "Oberösterreicher des Jahres“. Wählen Sie Ihre Favoriten und gewinnen Sie täglich schöne Preise wie CDs, Bücher und Tagesskipässe für Wurzeralm und Hinterstoder. Nach Ende der Wahl werden VIP-Pässe für Bryan Adams auf Burg Clam und Ballonfahrten über Oberösterreich verlost.

Kommentare anzeigen »
Artikel Reinhold Gruber 17. Januar 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Geschichte um Spider-Mans Nachfolger beliebt in Nordamerikas Kinos

NEW YORK. Mit dem neuen Animationsfilm "Spider-Man: Into The Spider-Verse" hat es einer der beliebtesten ...

Triest kommt mit 1.598 Walzertänzern ins Guinness Buch der Rekorde

TRIEST. Mit 1.598 Paaren, die auf der zentralen Piazza dell' Unita Walzer getanzt haben, ist der Stadt ...

Der Boss, so zärtlich und intim wie nie

Das exzellente Live-Album „Springsteen On Broadway“ zeigt die Rock-Legende in ganz kleinem Rahmen

"Mortal Engines – Krieg der Städte": Ein Film verliert sich im Gigantischen

"Mortal Engines – Krieg der Städte" ist ein Fantasy-Film, dem Kino-Ikone Peter Jackson zu gewaltigem ...

Das Bruckner Orchester hat Weltklasse-Niveau erreicht

Brucknerhaus: Anton Bruckners Fünfte faszinierte mit dem Bruckner Orchester erstmals in der Originalfassung.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS