Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 11. Dezember 2018, 10:58 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Dienstag, 11. Dezember 2018, 10:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Martin Kotynek wird neuer "Standard"-Chefredakteur

WIEN. Der neue Chefredakteur des "Standard" heißt ab November 2017 Martin Kotynek (34).

Martin Kotynek übernimmt ab November 2017 die Position des Chefredakteurs des STANDARD Bild: (APA/SAMARUDDIN STEWART)

Der 34-jährige Wiener Martin Kotynek wird ab November Chefredakteur bei der Tageszeitung „Der Standard“. Er folgt damit der gebürtigen Mühlviertlerin Alexandra Föderl-Schmid nach, die nach 27 Standard-Jahren, zehn davon an der Spitze der Redaktion, Anfang August zur Süddeutschen Zeitung wechselt. Ab Jänner 2018 wird sie für vier Jahre Korrespondentin in Tel Aviv.

Martin Kotynek war seit drei Jahren stellvertretender Chefredakteur von „Zeit Online“. Herausgeber Oscar Bronner sagte zur Bestellung Kotyneks: „Wir heuern mit ihm einen erfahrenen Blattmacher und Digitalprofi an. Wir freuen uns sehr, einen Chefredakteur gefunden zu haben, der die besten Voraussetzungen mitbringt, alle unsere journalistischen Angebote erfolgreich weiterzuentwickeln.“

Neurobiologe und Chefredakteur

Die „Standard“-Mitarbeiter wurden am Mittwoch über die gemeinsame Entscheidung von Herausgeber, Aufsichtsrat und Vorstand informiert. Kotynek war bei „Zeit Online“ schwerpunktmäßig mit der „strategischen Weiterentwicklung“ befasst, davor war er Investigativjournalist bei der „Zeit“ und früher bei der „Süddeutschen Zeitung“ in München als Politikredakteur zuständig für das „Thema des Tages“. Studiert hat Kotynek Neurobiologie. 2014 war er Knight Journalism Fellow in Stanford, wo er sich unter anderem mit Innovationsmanagement und Leadership im Journalismus befasste.

Viele Absagen

Bei der Suche nach einem Nachfolger von Alexandra Föderl-Schmid soll der Standard viele Absagen erhalten haben. In der Branche hieß es, dass diese Absagen der bereits durchgeführten Fusionierung von Online und Print beim Standard sowie dem Einfrieren des Print-Budgets geschuldet waren.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 26. Juli 2017 - 14:32 Uhr
Mehr Kultur

Ö-Ticket muss Gebühren zurückzahlen

WIEN. Im Streit, ob verschiedene Zusatzgebühren, die das Ticketservice Ö-Ticket beim Beziehen von ...

„Dancing Stars“: Sängerin tanzt mit einer Frau

Der ORF gab am Dienstag zwei weitere Kandidatinnen für die zwölfte Runde seiner Tanzshow bekannt. 

"Landestheater baut Mauern um sich"

Brucknerhaus-Chef Kerschbaum fordert nach Theatervertrag-Kündigung mehr Kooperation.

Die Rock’n’Roll-Brüder von 30 Seconds To Mars kehren zurück auf Burg Clam

Am 30. Juni gastiert die Band um Hollywood-Star Jared Leto beim OÖN-Konzertsommer.

Äußerst unterhaltsamer "Vogelhändler" im Linzer Musiktheater

Es gibt noch Karten für die heutige Benefiz-Vorstellung von Carl Zellers Operette zugunsten des ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS