Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. März 2019, 18:06 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. März 2019, 18:06 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Kunstuni-Absolventin erhält den Staatspreis für beste Dissertation

Manuela Naveau, Absolventin der Kunstuniversität Linz, erhält für ihre Dissertation "Crowd and Art – oder ‚die Anderen’ im Kontext der Netz-Kunst" den "Award of Excellence" des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.

Kunstuni-Absolventin erhält den Staatspreis für beste Dissertation

Geehrt: Manuela Naveau Bild: AEC

Mit diesem Staatspreis, der mit 3000 Euro dotiert ist, werden die 40 besten Dissertationen des abgelaufenen Studienjahres honoriert. An der Schnittstelle zu Kunsttheorie und Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft und Technologiegeschichte untersucht die Arbeit neuartige Themen der partizipativen Kunst im Internet. Manuela Naveau ist auch als Lektorin für "Künstlerische und Wissenschaftliche Forschungsmethoden" an der Kunstuniversität Linz im Bereich Interface Cultures tätig. Anfang Februar erscheint ihr Buch "Crowd and Art – Kunst und Partizipation im Internet" im Transkript-Verlag.

Kommentare anzeigen »
Artikel 19. Dezember 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Thomas Gottschalk macht noch einmal "Wetten, dass..?"

Das TV-Comeback 2020 ist bestätigt: Im Medienmagazin DWDL.de kündigt ZDF-Unterhaltungschef Oliver ...

"Ein Seelenkenner" - Bewegender Abschied von Bruno Ganz

Zusammen mit Familie und Freunden verabschiedeten sich Hunderte Trauergäste im Fraumünster in Zürich von ...

Wrabetz: "Mehrbelastung des Budgets von 900 Millionen Euro"

WIEN. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz meldet sich in der jüngsten Debatte über die ORF-Gebühren mit ...

Jay-Z und Miley Cyrus treten bei Woodstock-Jubiläum auf

Peace, Love and Music": 50 Jahre nach Woodstock haben sich prominente Musiker zu einer Jubiläumsausgabe ...

Starregisseur David Lynch gibt Online-Kurs im Filmemachen

Der Unterricht läuft über den US-Anbieter MasterClass - einzelne Kursstunde kosten jeweils 100 Dollar.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS