Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. November 2018, 08:44 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 19. November 2018, 08:44 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

"Kinderforschungslabor" im AEC

Wie kann man Kinder bereits in frühen Jahren für Mathematik, Physik, Chemie und eventuell Gentechnik begeistern?

"Kinderforschungslabor" im AEC

Innenleben erforschen Bild: AEC

Im Ars Electronica Center (AEC) in Linz hat man jetzt einen Weg gefunden, der diese Begeisterung entfachen könnte. "Ab jetzt wird es dauerhaft so genannte Kinderforschungslabors bei uns im Haus geben, zu denen sich Kindergartengruppen, aber auch privat Interessierte anmelden können", sagt Gerfried Stocker, künstlerischer Leiter des AEC.

Roboter-Biene und Lichtspielbox

Bei verschiedenen "Stationen" können Kinder alles ausprobieren, was geboten wird. Bei der Präsentation des neuen Projekts zerlegten die Mädchen und Buben alte Handys und Computer, bedienten eine Roboter-Biene, schauten durch ein Auflichtmikroskop, versuchten sich am digitalen Zeichenbrett als Künstler und ließen sich von magischen Lampen in der Lichtspielbox verzaubern.

Angesprochen werden sollen vor allem Kinder zwischen vier und acht Jahren. "Das aktive Experimentieren und Entdecken steht im Mittelpunkt des Kinderforschungslabors. Ein Besuch dauert ungefähr zwei Stunden", sagt Stocker.

Pädagogischer Grundgedanke: Kinder werden ermutigt, hinter die (Technik-)Kulisse zu blicken und unter fachkundiger Anleitung der Funktionsweise verschiedener Gerätschaften auf den Grund zu gehen. Beispiel: Wie schaut das Innenleben analoger Apparate eigentlich aus? Und wie entstehen jene Töne und Bilder, die wir dank unserer digitalen Geräte hören und sehen können? Kann man wirklich alles zum Musikinstrument umfunktionieren?

An der Konzeptentwicklung waren die Kepler-Universität, die Pädagogischen Hochschulen, OTELO (offenes Technologielabor) sowie die Kinder- und Jugendservicestellen in Linz beteiligt. (bar)

Nähere Infos unter www.aec.at/center/kinderforschungslabor

Kommentare anzeigen »
Artikel 27. Januar 2015 - 00:04 Uhr
Video

Neues Kinderlabor im AEC

Mehr Kultur

Rod Stewart: Der "Sir" mit der Reibeisenstimme kommt nach Clam

Am 26. Juni feiert der britisch-schottische Superstar sein Debüt auf der Meierhofwiese.

"Die Youki hat uns früh gelehrt, dass Toleranz nie Gleichgültigkeit bedeutet"

Das Welser Jugend-Medien-Fest wird 20 Jahre alt und hat viele Karrieren mitbegründet

Geklopfte und gestampfte Lebensfreude

Brucknerhaus: Vom 29. 1. bis 3. 2. 2019 gastiert die Percussions-Gang "Stomp" in Linz.

"Texte, die manchmal zu groß für das Theater sind"

Nestroy-Preis: Handke für sein Lebenswerk, Peters und Simonischek als beste Schauspieler ausgezeichnet.

Ina Regen stieg direkt auf Platz eins der Charts ein

Mit ihrem Debütalbum "KLEE" landete die Gallspacherin vor Lady Gaga an der Spitze.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS