Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 08:31 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 08:31 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Julya Rabinowich erhält Preis für Jugendliteratur

BRAUNSCHWEIG. Die österreichische Autorin Julya Rabinowich (48) wird mit dem Friedrich-Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur der Stadt Braunschweig geehrt. Ihr sei mit ihrem Roman "Dazwischen: Ich" ein wertvolles literarisches Werk zum Thema Flucht und Integration gelungen, teilte die Jury am Dienstag mit.

Julya Rabinowich

Julya Rabinowich Bild: privat

In dem Buch geht es um die 15-jährige Madina, die mit ihrer Familie in einem Asylbewerberheim lebt und immer mehr zwischen die Kulturen gerät. Die 1970 in Sankt Petersburg geborene Rabinowich lebt seit 1977 in Wien. Nach Werken für Erwachsene ist "Dazwischen: Ich" (2016, Hanser) ihr erstes Jugendbuch. Es wurde bereits 2017 mit dem Oldenburger Jugendbuchpreis ausgezeichnet.

Die Stadt Braunschweig vergibt den mit 8.000 Euro dotierten Friedrich-Gerstäcker-Preis seit 1947 alle zwei Jahre. Frühere Preisträger sind unter anderem Sigrid Heuck und Klaus Kordon. Rabinowich soll die Auszeichnung am 16. Mai im Braunschweiger Altstadtrathaus in Empfang nehmen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 17. April 2018 - 14:24 Uhr
Mehr Kultur

Umstritten und verehrt: Cat Stevens wird 70

Popstar, Hippie, zum Islam konvertierter Aussteiger – Cat Stevens ist ein Mann der vielen Facetten.

"Als Sexsymbol habe ich mich nie gefühlt"

Michael Douglas über den Kinofilm "Ant-Man and The Wasp", Krankheit und Politik

80er-Jahre-Hitparade mit vernachlässigbarer Handlung

Schrille, bunte, aber belanglose Premiere von "Rock of Ages" beim Musicalsommer Amstetten in der Pölz-Halle

Schwere Unfälle durch E-Bikes

"Das weitgehend anstrengungslose Fahren mit dem E-Bike birgt eine erhebliche Unfallgefahr für Senioren", ...

Streaming überholt die CD: So hören wir Musik

WIEN. Streamingangebote sind bei den heimischen Musikkonsumenten weiter auf der Überholspur.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS