Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. Jänner 2019, 20:34 Uhr

Linz: -2°C Ort wählen »
 
Montag, 21. Jänner 2019, 20:34 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Grauer Burgunder gewinnt die OÖN Weinshow

Siegertyp: Mit respektablem Abstand entscheidet der Graue Burgunder von Christoph Bauer das Burgunder-Rennen für sich

Weinshow Haibach ob der Donau Hoamat. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Chardonnay mag einer der beliebtesten Sorten sein. Bei der OÖN-Weinshow traf jedoch ein Grauburgunder (von Christoph Bauer aus Jetzelsdorf) den Geschmack der 120 Gäste und verwies neun Chardonnays, sechs Weißburgunder und zwei Rotgipfler auf die hinteren Plätze.

Der Grauburgunder zeichnet sich im Vergleich zu anderen Weißweinsorten durch eine intensivere Farbe aus, und zählt zu den extraktreichsten Weißweinen. Das alleine reicht aber nicht aus, um die Weinshow zu gewinnen. Letztendlich entscheidet der Geschmack des Publikums. Bei der Weinshow, die dieses Mal in der Hoamat in Haibach stattfand, votierten die Gäste eindeutig für den Grauburgunder von Christoph Bauer. Sein Wein wurde zuerst ausgetrunken und gewann die Publikumswertung.

Auf Platz zwei wurde ein Chardonnay von Hirtl aus Poysdorf gereiht, der mit 6,80 Euro sogar der günstigste Wein des Abends war. Auf den Rängen drei und vier folgten zwei Weißburgunder von den Weingütern Gerhold (Gösing) und Dürnberg (Falkenstein), den fünften Platz konnte sich Karl Alphart (Traiskirchen) mit einem Rotgipfler sichern.
Für die Experten (WIFI-Sommelierausbildner Hans Stoll, der Präsident vom oberösterreichischen Sommelierverein Reinhold Baumschlager, Hoamat-Marktingexperte Gerald Aigmüller und OÖN-Kulinariker Philipp Braun) gewann der Weißburgunder vom Weingut Schuckert aus Poysdorf die sensorische Wertung. Den zweiten Platz teilten sich Feiler-Artinger aus Rust und Dürnberg aus Falkenstein mit einem Chardonnay und einem Weißburgunder. Dahinter belegten Hirtl und Stopfer die Plätze vier und fünf (siehe Liste).

Einig waren sich Experten und Publikum ob der kulinarischen Qualität, die von der Hoamat-Küchenfee Monika Dornetshuber und ihrem Team aus den Kochtöpfen gezaubert worden ist.

Nächste Weinshow: 30. Juni, Forsthof Sierning: Grillabend mit Grünem Veltliner, 49 Euro (mit OÖNcard 47 Euro) inkl. Menü, Wein und Wasser, Anmeldung: 07259/2319, office@forsthof.at

Expertenwertung

Die Jury (H. Stoll, R. Baumschlager, G. Aigmüller, P. Braun) verkostete kurz vor Beginn der Weinshow die Weine verdeckt und bewerte diese nach dem international anerkannten 20-Punkte-System:

1. Weingut Schuckert, Poysdorf, Weißburgunder, Jg. 2016
(7,50 Euro), 02552/2389

2. Weingut Feiler-Artinger, Rust, Chardonnay, Jg. 2016
(8,60 Euro), 02685/237

ex aequo mit dem Weingut Dürnberg, Falkenstein, Weißburgunder Reserve, Jg. 2016 (12 Euro), 02554/85355

4. Weingut Hirtl, Poysdorf, Chardonnay Exklusiv, Jg. 2016
(6,80 Euro), 02552/2182

5. Weingut Stopfer, Rupperstahl, Weißburgunder, Jg. 2016
(7 Euro), 0676/6661188

Die Show-Sieger

Das vinophile Publikum (120 Personen) verkostete alle Weine verdeckt. Der Winzer, dessen zwölf Flaschen zuerst ausgetrunken wurden und demnach am besten schmeckten, gilt als Sieger der OÖN-Weinshow:

1. Christoph Bauer, Jetzelsdorf, Grauer Burgunder, Jg. 2016 (8,50 Euro), 02944/2304

2. Weingut Hirtl, Poysdorf, Chardonnay Exklusiv, Jg. 2016
(6,80 Euro), 02552/2182

3. Weingut Gerhold, Gösing,
Pinot Blanc Mittersteig,
Jg. 2016 (7,70 Euro), 02738/2241

4. Weingut Dürnberg, Falkenstein, Weißburgunder Reserve, Jg. 2016 (12 Euro), 02554/85355

5. Karl Alphart, Traiskirchen,
Rotgipfler vom Berg, Jg. 2016
(8,30 Euro), 02252/52328

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel braun philipp 07. Mai 2017 - 18:50 Uhr
Mehr Kultur

Gillian Anderson soll in "The Crown" Margaret Thatcher spielen

LOS ANGELES. US-Schauspielerin Gillian Anderson (50, "Akte X") soll in der vierten Staffel der ...

Donald und Melania Trump für "Goldene Himbeere" im Rennen

HOLLYWOOD. US-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania haben dieses Jahr Chancen auf den ...

"Der Pass": Nicholas Ofczarek jagt in den Alpen den irren "Krampuskiller"

Am Freitag läuft die düstere Serienkiller-Eigenproduktion auf dem Bezahlsender Sky an.

Eine "Gefühlsterroristin" auf gnadenlosem Rachefeldzug

Musiktheater: Standing Ovations für Sänger und Bruckner Orchester bei Opernpremiere "Elektra", Buhrufe für ...

Die tödliche Hasslawine der Außenseiter

Uraufführung: Martin Plattners großes Stück "rand:ständig" gerät im Landestheater zu klein.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS