Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 20. April 2019, 22:09 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 20. April 2019, 22:09 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Flüchtige Farben im Nebel

Monika Pichlers Siebdrucke in der Galerie Thiele.

Flüchtige Farben im Nebel

"Möwe nach links" (2005) Bild: hw

Monika Pichlers Arbeiten tauchen die Räume der Linzer Galerie Thiele in eine spezielle Stimmung. Die Farben der teilweise handkolorierten Siebdrucke sind entweder eigenartig übersättigt oder verblasst. Manche der großformatigen Drucke auf Stoff sind auf Keilrahmen gespannt und wirken dadurch wie altmeisterliche Gemälde. Die verfremdeten Farben verstärken den malereiartigen Charakter der Werke. Die Motive reichen von Gewässern über Flussufer, Vögel und Bäume. Die scheinbar idyllischen Bilder bekommen durch die seltsame Farbigkeit einen melancholischen Anstrich. Besonders zart und flüchtig wirken Monika Pichlers kleine, mit Vogelmotiven bedruckte Pölsterchen, die einen im ersten Stock der Galerie empfangen. Wie Bilder an die Wand gehängt, jedoch leicht davon abstehend, scheinen sie jeden Moment davonfliegen zu können. Auch die kleinformatigen Siebdrucke mit Motiven von Flüssen aus Vogelperspektive haben etwas Flüchtiges. Über vielen Bildern liegt ein nebliger Schleier, sodass oft nur erahnt werden kann, was abgebildet ist. Wasser zieht sich als Thema durch die Werke: als Element des Lebens und Metapher des Verfließens.

Ausstellung: "Monika Pichler. Water: Life at the river and the sea", bis 14.12., Galerie Thiele, Klosterstraße 16, 4020 Linz

 

Siebdruck

Der Siebdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Farbe durch feinmaschiges Gewebe auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. An jenen Stellen, wo keine Farbe gedruckt werden soll, wird das Gewebe durch eine Schablone undurchlässig gemacht.

Kommentare anzeigen »
Artikel Hannah Winkelbauer 25. Oktober 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Die Sprengmeister der Klassik

Das Janoska Ensemble sprengt die Klassik-Grenzen, bald gastieren die drei Brüder und ihr Schwager im Land.

"Manchmal kotzt mich diese digitale Welt einfach so an"

Neue Sängerin, ein neues Album in Arbeit, dazu eine neu konzipierte Liveshow, die ihn im Sommer auch ...

Die Anschluss-Komödie der Nazi-Dilettanten

"Die Tagesordnung": Am 28. April (20 Uhr) ist Éric Vuillard, der Star der französischen Literatur-Szene, ...

"Ich betrete im Film eine Männerdomäne, und das ist neu"

Schauspielerin Iris Berben ist ab heute, Samstag (22 Uhr, ORF 2), im spannenden Dreiteiler "Die ...

"Die Kultur hat den Frieden in Europa beschleunigt"

Christine Dollhofer über ihr 16. Crossing-Europe-Filmfest, Regisseure als Brückenbauer und kriminalisierte ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS