Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 15. Dezember 2018, 17:21 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Samstag, 15. Dezember 2018, 17:21 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Etta James - Sie war die Mutter des Rhythm & Blues

Leukämie im Endstadium, Hepatitis C, Alzheimer – gestern wurde Etta James von ihren Leiden erlöst. Die amerikanische Sängerin, mit dem Titel „Mutter des Rhythm & Blues“ gekrönt, ist in Los Angeles fünf Tage vor ihrem 74. Geburtstag gestorben.

Sie war die Mutter des Rhythm & Blues

Legendäre Sängerin Bild: epa

Die Mutter war erst 14 Jahre alt, als sie Jamesetta Hawkins zur Welt brachte, die als Etta James eine Ikone der amerikanischen Musik wurde. Als Fünfjährige erhielt sie den ersten Gesangsunterricht in einem baptistischen Kirchenchor in Los Angeles. 1952 gründete sie das Trio „The Creolettes“ und wurde von Blues-Pionier Johnny Otis entdeckt.

Der erste kommerzielle Erfolg stellte sich mit dem Lied „All I Could Do Was Cry“ Anfang der 1960er Jahre ein, der Song „At Last“ wurde zu einem Klassiker, den Beyoncé vor drei Jahren zur Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama interpretierte.

Bis Mitte der 70er Jahre kämpfte Etta James fast ein Jahrzehnt lang gegen ihre Heroinsucht.

In ihrer Karriere gewann die Kalifornierin vier Grammys und 17 Blues-Auszeichnungen. 1993 wurde die Sängerin in die Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 21. Januar 2012 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Wählen Sie ab heute die Ikone der Volkskultur!

15 Kandidaten der OÖNachrichten-Wahl auf nachrichten.at/ikone.

Der Boss, so zärtlich und intim wie nie

Das exzellente Live-Album „Springsteen On Broadway“ zeigt die Rock-Legende in ganz kleinem Rahmen

"Mortal Engines – Krieg der Städte": Ein Film verliert sich im Gigantischen

"Mortal Engines – Krieg der Städte" ist ein Fantasy-Film, dem Kino-Ikone Peter Jackson zu gewaltigem ...

Das Bruckner Orchester hat Weltklasse-Niveau erreicht

Brucknerhaus: Anton Bruckners Fünfte faszinierte mit dem Bruckner Orchester erstmals in der Originalfassung.

Mit abgespecktem Programm und ohne Intendanz in die Zukunft

Die Salzkammergut Festwochen beginnen das Jahresprogramm mit "Frozen Flowers" von 24. Jänner bis 16. März.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS