Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 25. September 2018, 22:29 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Dienstag, 25. September 2018, 22:29 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Eine Leistungsschau echter heimischer Kunst trifft auf raffiniert-dreiste Kopien

In der Linzer Landesgalerie werden heute Kunst- und Designsalon eröffnet.

Eine Leistungsschau echter heimischer Kunst trifft auf raffiniert-dreiste Kopien

Einer von ihnen ist ein echter "Furby", die Auflösung gibt es im Linzer Designsalon. Bild:

Der Unterschied ist schlichtweg kaum zu finden. Im Designsalon der Linzer Landesgalerie ist ein Set aus Messer, Gabel, Löffel und mehr ausgestellt. Rechts ein weiteres Set, bei dem man meinen könnte, es sei damit identisch. Das soll so sein.

Denn der dortige Designsalon beschäftigt sich unter dem Motto "Same same but different" ("Sehr ähnlich, aber doch anders") mit Kopie, Plagiat und Fälschung. Kuratorin Kathrin Steindl hat mit der deutschen "Aktion Plagiarius e. V." 39 weitere Objekte arrangiert, deren oberflächliche Einheitlichkeit zweierlei aufzeigt. Die amüsante Komponente beim Betrachten sowie die dreiste bis schädigende.

"Es ist lustig, weil man die ausgestellten Paare sofort nach Unterschieden absuchen will. Doch jedes Mal wurde einer intellektuellen Leistung nicht die gebotene Wertschätzung entgegengebracht, was negative ökonomische Folgen hat." Sogar gesundheits- bis lebensbedrohliche für Abnehmer. Christine Lacroix von "Plagiarius" berichtete beim Rundgang von dreist kopierten Armaturen, die mit Blei versetzt waren. Ausgestellt sind auch täuschend ähnliche Schlitten und Kniebandagen, bei denen "die Falsche" fast nichts bewirkt.

Beim zweiten Salon, der heute Abend (19 Uhr) mit der Designschau eröffnet wird, gibt es bestimmt keine Fälschung. Im Kunstsalon präsentieren Galerien und Vereine bis Sonntag ihre Künstler.

Es ist eine Leistungsschau quer durchs Land. Das veranschaulichen allein die neu vertretenen Institutionen. Neben den "Debütanten" der Innviertler Künstlergilde stellt Lorenz Homolka (Sturm & Drang Galerie, Linz) Skulpturen im Spannungsfeld der Geschlechter aus. Sehr raffinierte und entlarvende noch dazu. (nb)

Info: Designsalon (bis 21. 10.), Kunstsalon (15./16. 9.), Eröffnung: heute, 19 Uhr, Landesgalerie Linz; Di., Mi., Fr., Sa./So.: 10–18 Uhr; Do.: 10–21 Uhr, landesmuseum.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 14. September 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Christoph Varga wird Chef der "Zeit im Bild 2"

WIEN. Die "Zeit im Bild 2" bekommt Christoph Varga als neuen Redaktionsleiter.

Schiederweiher im Rennen um den schönsten Platz Österreichs

Der ORF sucht wieder den schönsten Ort Österreichs. Zum fünften Mal geht am Nationalfeiertag auf ORF 2 die ...

Sein Schrei ist eine Waffe ohne Projektil

Das Werk des Linzer Künstlers Johann Jascha in der Ausstellung "Wer war 1968?" ab Freitag in Lentos und ...

Warum Michael „Bully“ Herbig keine Komödien mehr dreht

MÜNCHEN. Schluss mit lustig: Michael Bully Herbig will vorerst keine Komödien mehr drehen.

"Wackersdorf": Ein realer Politkrimi und ein starkes Stück Kino

Spannender Film über die Proteste im Jahr 1987 gegen die Wiederaufbereitungsanlage.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS