Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 14. Dezember 2018, 08:58 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Freitag, 14. Dezember 2018, 08:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Ein dickes Bussi für den Mostdipf

BAD ISCHL. Mehr als 250 Besucher feierten bei der Gala in Bad Ischl mit den OÖNachrichten, dem Genussland und der Landwirtschaftskammer Oberösterreich.

Ein dickes Bussi für den Mostdipf und die Wiederauferstehung von Hans Moser

Landwirtschaftskammer-Vizepräsident Karl Grabmayr, AMS-Chefin Birgit Gerstorfer und OÖN-Wirtschaftsressort-Leiter Dietmar Mascher. Bild: Weihbold

Die italienische Schauspielerin Sophia Loren hat einen, Biogärtner Karl Ploberger ebenso wie Skistar Hermann Maier: Seit Freitagabend reihen sich auch Birgit Gerstorfer, Geschäftsführerin des Arbeitsmarktservice Oberösterreich, Schauspieler und Theatergründer Ferry Öllinger und Willi Klinger, seines Zeichens Geschäftsführer der Österreich Weinmarketing GmbH, in die Liste der Mostdipf-Preisträger ein.

Dass sie den "Oscar Oberösterreichs" auch verdient haben, bewiesen die drei "Auserkorenen" des Jahres 2015 dann auch gleich mit Humor und einer großen Portion positiven Denkens. "Ich betrachte die Dinge immer lieber von der Sonnenseite, mein Glas ist halbvoll und nicht halbleer, weil gesudert wird in Österreich ohnehin genug", sagte die Alkovenerin Birgit Gerstorfer, die auch in wirtschaftlich trüben Zeiten ihr Lächeln nicht verliert. "In schwierigen Verhandlungen trete ich gedanklich immer einen Schritt zur Seite und bemerke, dass hier eigentlich tolle Komödie gespielt wird."

Hans-Moser-Interpret

Komödie im besten Sinn bot Mostdipf-Preisträger Willi Klinger auf der Bühne des Kongresshauses in Bad Ischl. Der Chef der Österreich Weinmarketing GmbH präsentierte sich als perfekter "Hans-Moser-Interpret" und bekam dafür tosenden Applaus. Seine Talente sind freilich noch vielfältiger. Der Mann, der nach wie vor eng mit dem elterlichen Gasthof Klinger in Gaspoltshofen verbunden ist, hat erst kürzlich mit seiner Mama Hedi ein Kochbuch der Familienküche veröffentlicht. Und er bewies neben Humor auch viel Selbstironie: "Ich bin nur 1,64 Meter groß. Mehr wird es leider nicht", sagte er, als er zu seinem Laudator Philipp Braun vom OÖN-Genussteam hochblickte.

Dem Mostdipf alle Ehre machte auch der Ottensheimer Schauspieler Ferry Öllinger, der dem Publikum gleich seine Maße "112-112-112" verriet. Seit 15 Jahren spielt er in der TV-Serie "Soko Kitzbühel" den Postenkommandanten "Kroislehner". Viel länger schon dauert seine Beziehung zum Most: Als Kind musste er diesen aus dem Keller des elterlichen Bauernhofs in Leonding holen und hat dabei ab und zu gekostet. "Das hat mir für lange Zeit den Geschmack verleidet. Der Most, den ich hier verkostet habe, ist aber sehr gut", lobte er und lieferte gleich einen politischen Mostdipf-Sager ab: "I find, dass ÖVP und SPÖ des Blauzeug net passt."

Kommentare anzeigen »
Artikel 22. Juni 2015 - 00:04 Uhr
Video

Das war die Mostdipf-Gala

Mehr Kultur

"Klassik am Dom" mit dem "Tiger" und einem Schlagwerker von Weltrang

Tom Jones und Martin Grubinger gastieren im Juli 2019 auf dem Domplatz.

Sandgruber suchte Sandkörner und entdeckte Rothschilds Geheimnisse

Wissenschaftsbuch des Jahres: Mit "Rothschild. Glanz und Untergang des Wiener Welthauses" hat es der ...

ORF-Budget: Mehr Geld fürs Programm, aber weniger Mitarbeiter

Eine vorgezogene Strukturreform soll fünf Millionen Euro bringen, der ORF-Personalstand reduziert sich um ...

20 Musiktalente freuen sich über Landesstipendien

Zwanzig Schüler des Landesmusikschulwerkes durften sich gestern über eines der ...

Diese Stars gehen ins Dschungelcamp

Die Kandidatenliste für das nächste RTL-Dschungelcamp ist komplett.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS