Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Juli 2018, 02:25 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Juli 2018, 02:25 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Ein Stück über die Brutalität der Schlepperei

WIEN. Im Wiener Theseustempel erlebte Paulus Hochgatterers Flüchtlingsdrama „fly ganymed“ seine Uraufführung: ein theatralisches Ereignis.

Ein Stück über die Brutalität der Schlepperei

Bezaubernde Puppe Bild: H. Wimmer

Vor zwei Jahren startete die Gruppe „Wenn es so weit ist“ um Regisseurin Jacqueline Kornmüller und Schauspieler Peter Wolf das Projekt „Ganymed Boarding“. Autoren und Autorinnen schrieben Texte zu Gemälden im Kunsthistorischen Museum, darstellende Künstler setzten diese literarischen Bildassoziationen performativ um. Dann wurde die produktive Zusammenarbeit mit Paulus Hochgatterer und dem Puppenspieler Nikolaus Habjan fortgesetzt.

Hochgatterer montierte ein Flüchtlingsdrama rund um einen Buben, der in einem LKW westwärts transportiert wird. Peter Wolf spielt den LKW-Fahrer, Franziska Singer ein zugestiegenes Mädchen, dann tauchen Grenzbeamte (Jawid Nagafi, Pjeter Logoreci) und eine Sozialarbeiterin (Martina Stilp) auf. Der Bub wird von einer von Habjan geführten Puppe gespielt, der in Zwiesprache mit seinem Großvater (Joachim Bißmeier in einem tontechnisch schlechten Zuspielvideo) steht. Die Darstellung durch die Puppe ist die halbe Miete dieser ziemlich beeindruckenden Produktion.

„Fly ganymed“: Theaterstück von Paulus Hochgatterer, Theseustempel im Wiener Volksgarten (bis 14. 10.), www.wennessoweitist.com

OÖN Bewertung:

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Reinhold Reiterer 08. September 2012 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

"Was für einen wunderschönen Ort zum Abhängen habt ihr doch hier"

Am Samstag gastierte Jack Johnson vor 8200 Fans auf der Meierhofwiese in Clam.

Ein Mittelweg durchs Land des Lächelns

Bad Ischl: Ambivalente Premiere von Franz Lehárs Operette bei den Festspielen.

Wie viel Wahrheit verträgt eine Familie?

Großartige Uraufführung von "Jedermanns Schuld und Sühne" der Theaterzeit Freistadt

Ein Meister des Klaviers gastierte in Kremsmünster

Das Österreich-Debüt des kanadischen Pianisten Charles Richard-Hamelin bei den Stiftskonzerten am Samstag ...

Ein unerhörter, aber ungehörter Aufschrei wider den Krieg

Stimmige Dramatisierung des Romans "Die Waffen nieder!" von Bertha von Suttner auf Schloss Tillysburg.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS