Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 23:16 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 23:16 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Der Tod steht den beiden gut

Das Kabarett-Duo BlöZinger gastierte mit "bis morgen" im ABC in Ansfelden.

Der Tod steht den beiden gut

Roland Penzinger (l.) und Robert Blöchl über das Sterben Bild: Otto Reiter

Der pensionierte Lehrer Franz ist 82 geworden. Er sitzt so gut wie jeden Tag auf der Bank vor dem Altersheim, sein Leben und die Welt hat er satt. Von allen guten Geistern verlassen, wartet er auf den Tod. Regelmäßig nickt er ein, träumt sich zur Hauptfigur von pantomimisch grotesk-witzigen Wild-West-Szenen oder zum Eisspendierer für fette Kinder. "Bin ich tot?", fragt er jedes Mal beim Erwachen. "Nein, ich bin der Tod", sagt der Leibhaftige, der Franz nicht ums Verrecken holen mag, weil er das Leben erlernen möchte.

Das neue Programm "bis morgen" des Kabarett-Duos BlöZinger (Robert Blöchl, Roland Penzinger) ist so behutsam wie unverfroren. Die beiden großen Clowns im besten Sinne schmieden die unmöglichste aller Freundschaften und illustrieren den sterbenslangweiligen Alltag alter Menschen, ohne ihn zu verhöhnen. Sie geben dem Ende ein menschliches Antlitz mit sinnlicher Heiterkeit. Ein Jahr lang – vertont von Vivaldis "Vier Jahreszeiten" – verhandeln sie spielerisch ihre Geschichten. Und jeder schüttelt sich, wenn der Tod im Pfusch und aus Versehen Katzen in die ewigen Jagdgründe senst, an Herbstdepressionen leidet und erfährt, dass Horrorclown mit H.C. abgekürzt wird. Wie geht’s Franz? Oben fit und unten dicht, mehr wünscht man sich im Alter nicht. Er gibt sich der notgeilen Mitbewohnerin hin, freundet sich mit dem dauerbekifften Zivildiener an, er hat wieder Spaß an der Freud – zwei Stunden lang, wie das Publikum.

Kabarett BlöZinger: "bis morgen", ABC Ansfelden, 4. 11.

OÖN Bewertung:

Termine, heute: Wels (Schloss Puchberg), 19. 11.: Enns (Stadthalle), 2. 12.: Pregarten (Bruckmühle), 7. 12.: Traun (Spinnerei).

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Peter Grubmüller 07. November 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Linzer Theatervertrags-Ende hat auch Auswirkungen auf andere Kulturstätten

LINZ. In der oberösterreichischen Kulturlandschaft herrscht Unruhe.

Filme mit weiblichen Stars erfolgreicher

350 US-Filme zwischen 2014 und 2017 untersucht

Kontrollamtsbericht: Die Zukunft des Ars Electronica Centers ist gefährdet

Reduzierte Förderungen von politischer Seite bringen das AEC in finanzielle Bredouille: Ein vertraulicher, ...

Die kulturellen Stellvertreterkriege

Brucknerhaus und Landestheater sind verfeindet, auf die freie Szene wird wieder vergessen – Eine Analyse ...

"Der Tanz ist wieder in Schwung"

Ob im Kreis, zu zweit oder hüpfend mit Händen und Füßen: Der Tanz ist Josef Lichtenberger ein besonderes ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS