Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. August 2018, 08:20 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. August 2018, 08:20 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Der Hundertjährige, der eine Fortsetzung bekommt

Am 6. September geht die literarische Reise des schrulligen Allan Karlsson weiter.

Der Hundertjährige, der eine Fortsetzung bekommt

Jonas Jonasson schickt seinen Senior wieder durch die Welt. Bild: APA/EPA/ROLF VENNENBERND

2011 erschien der Debütroman des Journalisten und Schriftstellers Jonas Jonasson, und dem Schweden gelang mit "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" ein Sensationserfolg. Allein im deutschen Sprachraum wurden 4,4 Millionen Exemplare von dem Band über den schrulligen Allan Karlsson, der überall in der Weltgeschichte seine Finger im Spiel hatte, verkauft. 145 Wochen hielt sich das Buch in den Bestsellerlisten, 48 Wochen davon auf Platz eins. Der Roman erschien insgesamt in 45 Ländern, die Kino-Verfilmung erreichte obendrein 1,1 Millionen Menschen. Für 6. September ist nun die Fortsetzung angekündigt. Sieben Jahre nach seiner abenteuerlichen Flucht aus dem schwedischen Altersheim, die ihn bis nach Bali führte, ist Allan Karlsson zurück.

In "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten" nimmt uns Autor Jonasson erneut mit "auf eine aberwitzige Reise um den Globus, von Bali über Nordkorea nach New York und bis in den Kongo – überall dorthin eben, wo er den Mächtigen beim Regieren helfen muss", kündigt der Bertelsmann-Verlag an. Karlsson wird auf den 350 Seiten unter anderem Donald Trump sowie Angela Merkel begegnen – und mit Kim Jong-un verhandeln.

Kommentare anzeigen »
Artikel 17. Mai 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Künstlerischer Mut und ein Jedermann-Joker

Die Salzburger Festspiele dauern noch bis 30. August. Mit Aischylos’ „Die Perser“ in der Regie von Ulrich ...

Brüderchen und Schwesterchen stecken in einer märchenhaften Lebenskrise

Michael Köhlmeier legt den beeindruckenden Roman "Bruder und Schwester Lenobel" vor

"Ich hab’ das 20 Jahre lang gemacht, das ist genug, ich bereue nichts"

Jutta Skokan tritt überraschend als Intendantin der Salzkammergut Festwochen zurück

Frequency-Finale mit Imagine Dragons

200.000 Fans besuchten an insgesamt vier Tagen das Festival in St. Pölten.

Gunther Witte: Erfinder des "Tatort" ist gestorben

1969 erfand der WDR-Redakteur den TV-Kultkrimi
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS