Gesundheit

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Was den Schlaf verkürzt

Viele Jugendliche schlafen zu wenig. Bild: colourbox.de

Was den Schlaf verkürzt

Verbringt man nur eine Stunde täglich in sozialen Netzwerken im Internet, schadet das bereits dem natürlichen Schlafrhythmus.

31. Januar 2018 - 00:04 Uhr

Das zeigt eine aktuelle Forschungsarbeit des CHEO Forschungsinstituts in Ontario. Die Forscher haben den Zusammenhang zwischen der Nutzung sozialer Medien und den Schlafmustern bei mehr als 5000 kanadischen Schülern zwischen elf und 20 Jahren untersucht.

Bei 60 Prozent der Burschen und 68 Prozent der Mädchen stellte sich heraus, dass sie zu wenig schlafen. Mehr als 70 Prozent gaben an, mindestens eine Stunde am Tag soziale Medien zu nutzen.

Wenig Schlaf bei Jugendlichen wurde oft auf Faktoren wie künstliches Licht, Koffeinkonsum, keine fixen Schlafenszeiten und die erhöhte Verfügbarkeit von Informationstechnologie zurückgeführt. Die kanadischen Forscher beobachteten aber, dass sich vor allem die Verwendung von sozialen Medien auswirkt. Bereits 60 Minuten im Netz der sozialen Medien könnten die Schlafdauer verkürzen.

»zurück zu Gesundheit«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 2 + 2?