Gesundheit

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Die E-Zigarette: Verführerin und Ausstiegshilfe zugleich

Die Risiken und Nebenwirkungen der E-Zigaretten werden erforscht. Bild: Reuters

Die E-Zigarette: Verführerin und Ausstiegshilfe zugleich

Die Alternative zur herkömmlichen Zigarette hat zwei Seiten: Sie erleichtert Rauchern das Aufhören und verführt Jugendliche.

31. Januar 2018 - 00:04 Uhr

Elektrische Zigaretten, die derzeit bei Jugendlichen immer beliebter werden, können nach Ansicht einer Gruppe von US-Experten der Beginn einer lebenslangen Nikotinabhängigkeit sein, gleichzeitig können sie jedoch Erwachsenen helfen, auf das Tabakrauchen zu verzichten und den damit verbundenen Gesundheitsrisiken zu entgehen. So lautet das Fazit eines amerikanischen Reports, der im Auftrag des Parlaments erstellt wurde.

Das Team um David Eaton von der Universität Washington hat mehr als 800 Studien gesichtet und den Inhalt auf mehr als 500 Seiten zusammengefasst. Die Experten kommen zum Schluss, dass E-Zigaretten zwar nicht ohne Gesundheitsrisiken sind. Sie seien jedoch weitaus weniger schädlich als herkömmliche Zigaretten.

Sicherlich weniger schädlich

Kein Zweifel besteht daran, dass Nikotin süchtig macht. Wie hoch lässt sich derzeit noch nicht abschätzen, da die E-Zigaretten erst einige Jahre auf dem Markt sind. Die Experten sehen jedoch moderate Belege dafür, dass das Risiko und die Schwere der Abhängigkeit bei E-Zigaretten geringer sind als bei herkömmlichen Zigaretten. Im einzelnen hänge dies jedoch von der Höhe der abgegebenen Nikotinmenge ab, die von Gerät zu Gerät verschieden sein kann, in erster Linie aber von dem verwendeten E-Liquid abhängt. Die Liquids enthalten neben Nikotin noch zahlreiche weitere Substanzen, die bei der Benutzung eingeatmet werden und die die Wissenschaft als potenziell toxisch einstuft. Die Schäden seien jedoch mit hoher Sicherheit geringer als beim Tabakrauchen, finden die US-Experten. Kurzfristig sei der Wechsel von herkömmlichen Zigaretten auf E-Zigaretten deshalb mit einer Verringerung der gesundheitlichen Schäden verbunden.

Das bedeutet allerdings nicht, dass E-Zigaretten gesund sind. Aufgrund ihres Nikotingehalts haben sie ein Suchtpotenzial und die US-Experten sehen erhebliche Beweise dafür, dass die Verwendung von E-Zigaretten Jugendliche und jene Erwachsene dazu verleiten kann, später auf herkömmliche Zigaretten umzusteigen.

»zurück zu Gesundheit«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 12 x 2?