Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 18. Oktober 2018, 07:20 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 18. Oktober 2018, 07:20 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Salzburger bestellte Drogen um 26.000 Dollar

SALZBURG. Die Polizei hat nun die Ermittlungen gegen einen 26-jährigen Salzburger abgeschlossen, der im Darknet insgesamt 46 Mal Drogen um in Summe 26.000 Dollar bestellt haben soll.

Ecstasypillen Ecstasytabletten Drogen

Ecstasypillen (Symbolfoto) Bild: dpa

Auf den Mann wurden die Ermittler aufmerksam, nach dem im März 2017 am Zollamt am Flughafen Wien-Schwechat eine Briefsendung mit 30 Stück XTC-Tabletten sichergestellt wurde.

Wenig später stellte auch die Rauschgiftpolizei in Kolumbien bei einer Zollkontrolle ein Paket an den gleichen Adressaten sicher: In der Postsendung befanden sich fünf Pakete mit mehr als eineinhalb Kilogramm eines Kaffee-Kokain-Gemisches. In der Folge kam es zu einer Hausdurchsuchung bei dem Verdächtigen, wobei die Ermittler elektronische Geräte, Bankbelege, Suchtmittelutensilien und eine kleine Zahl an Cannabispflanzen sicherstellten.

15 Abnehmer angezeigt

Nach der Auswertung von Laptop und Handy konnte die Polizei dem 26-Jährigen die zahlreichen Bestellungen nachweisen. Insgesamt hatte der geständige Salzburger 1.300 Stück XTC-Tabletten, 1.600 Gramm Kokain-Kaffeegemisch, 500 Gramm Amphetamin und 100 Gramm Kokain bestellt. Eine noch ausständige Bestellung aus den Niederlanden wurde ebenfalls von der Polizei sichergestellt.

Die Drogen verkaufte der 26-Jährige an 15 Abnehmer im Stadtgebiet von Salzburg. Er wird nun wie seine Kunden - alle im Alter von 20 bis 30 Jahren - auf freiem Fuß angezeigt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 11. August 2018 - 06:30 Uhr
Mehr Chronik

Edward Snowden tritt erstmals in Österreich auf - Per Video

INNSBRUCK. Der wohl bekannteste Whistleblower unserer Zeit, Edward Snowden, tritt am Donnerstag erstmals ...

Die kreativen Ideen der "Staatenbund"-Präsidentin

GRAZ. Im Grazer Straflandesgericht ist am Mittwoch der Prozess gegen 14 Mitglieder des "Staatenbund ...

Strache und seine Frau trauern um Hund "Odi"

WIEN. Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) hat am Mittwoch auf Facebook den Tod seiner Hündin bekannt ...

847 Anzeigen wegen Gewalttaten an Schulen

WIEN. Im Schuljahr 2017/18 gab es laut Bildungsministerium insgesamt 857 Polizeieinsätze wegen Gewalttaten ...

Wels ist bei Schulessen Schlusslicht

WIEN. Die Qualität des Schul- und Kindergartenessens in Österreich ist laut einer Untersuchung von ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS