Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 16. November 2018, 00:39 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Freitag, 16. November 2018, 00:39 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Radfahrerin wollte in Wien Polizisten ohrfeigen

WIEN. Ein uneinsichtige Radfahrerin hat am Donnerstag in der Früh versucht, einen Polizisten in Wien-Brigittenau zu ohrfeigen.

(Symbolfoto) Bild: Weihbold

Der Beamte sicherte in der Leystraße einen Schulweg und sperrte die Fahrbahn mittels Handzeichen für den Verkehr. Die 32-jährige Radfahrerin missachtete dies und wollte den Schutzweg überqueren, so die Exekutive in einer Aussendung. Wien. Um die gerade querenden Kinder nicht zu gefährden, wurde die Frau vom Polizisten zurückgehalten. "Sofort begann die Radfahrerin laut und aggressiv zu schreien, dass die Kinder die Straße bereits überquert hätten und sie nicht länger warten wolle", berichtete die Polizei. Danach versetzte die Wienerin dem Polizisten einen Stoß und versuchte, ihn zu ohrfeigen. Aufgrund des versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt wurde die Tatverdächtige an Ort und Stelle festgenommen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 14. September 2018 - 11:02 Uhr
Mehr Chronik

Dieses Video ist nichts für schwache Nerven

Wer Höhenangst hat, der sollte sich dieses Video, aufgenommen auf der Spitze des DC Towers in Wien in mehr ...

Mann wurde von Lkw mitgeschleift und getötet

ZWETTL. In Niederösterreich ist am Donnerstag ein 72-jähriger Mann bei einem tragischen Unfall ums Leben ...

Früher Saisonstart in Kitzbühel hat ein Nachspiel

KITZBÜHEL. Den Bergbahnen Kitzbühel droht nach dem Saisonauftakt bei Temperaturen von rund 20 Grad nun ...

Wieder Hundeattacke: Rottweiler verletzte 45-Jährigen

TERNITZ. Eine freilaufende Rottweilerhündin hat am Mittwochvormittag auf einem Betriebsgelände in Ternitz ...

Nach Tod einer 50-Jährigen: Polizei ermittelt gegen Lebensgefährten

HORN/KREMS. Die Polizei ermittelt wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt, Nötigung und Mordverdacht.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS