Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. Jänner 2019, 14:35 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. Jänner 2019, 14:35 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Olympiamedaillengewinner rutschte mit Sporthandelsfirma in Konkurs

SALZBURG. Michail Botwinow war österreichischer Olympiagewinner im Skilanglauf. Jetzt geht seine Firma für Sportartikel in Konkurs. 

Michail Botwinow Bild: apa

Über die Sportartikel-Handelsfirma des früheren österreichischen Skilangläufers und zweifachen Olympiamedaillengewinners Michail Botwinow ist am Donnerstag am Landesgericht Salzburg ein Konkursverfahren eröffnet worden. Die Turam GmbH steht mehrheitlich im Besitz des russischstämmigen Spitzensportlers und hat laut Kreditschutzverbänden Verbindlichkeiten in der Höhe von rund 250.000 Euro angehäuft. 

Gläubiger aus Russland

Das Unternehmen hat sich vor allem auf den Bereich Langlauf spezialisiert, die wesentlichen Gläubiger sind zum Großteil aus Russland. Wie die Kreditschutzverbände AKV und KSV1870 heute informierten, sind ein Dienstnehmer und sieben Gläubiger betroffen. Auf der Aktivseite finden sich Außenstände gegenüber Kunden sowie diverse Büroeinrichtungsgegenstände, ein aktueller Wertansatz könne aber nicht angegeben werden.

Firma ist zahlungsunfähig 

Laut Insolvenzantrag ist der Geschäftsablauf bis Ende 2017 ordnungsgemäß verlaufen, allerdings seien in den vergangenen Monaten erhebliche Rückstände aufgetreten. Vereinbarte Teilzahlungen von Kunden sollen etwa ausgefallen sein. Das Unternehmen ist zahlungsunfähig, der AKV geht von einer Liquidation der Firma aus.

Der heute 50-jährige Botwinow gewann 2002 bei den Olympischen Winterspielen von Salt Lake City die Silbermedaille über 30 Kilometer Skating und bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin über 50 Kilometer Bronze. Dabei verpasste er die Goldmedaille nur um 0,9 und die Silbermedaille nur um 0,1 Sekunden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 12. Juli 2018 - 15:06 Uhr
Mehr Chronik

Die Kälte macht am Wochenende Pause

WIEN. Mit einem Schub warmer Luft am Wochenende pausiert die klirrende Kälte in vielen Teilen Österreichs.

So läuft der typische Tag eines Österreichers ab

WIEN. Was machen die Österreicher eigentlich so den ganzen Tag?

15-Jähriger entwendete zum zweiten Mal heimlich Mamas Auto

WIEN. Bereits im August fuhr er damit durch die Straßen Simmerings, berichtete die Polizei.

Wegen Raubes gesuchter 14-Jähriger saß bereits in U-Haft

WIEN. Die Wiener Polizei hat nach einem wegen Raubüberfalls gesuchten 14-Jährigen nicht lange fahnden müssen.

Eurostat verglich Hausmüll-Menge in der EU: Österreich an sechster Stelle

BRÜSSEL. Österreich liegt bei der Hausmüll-Menge mit 570 Kilogramm pro Person an sechster Stelle unter den ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS