Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 26. April 2019, 01:47 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Freitag, 26. April 2019, 01:47 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Österreichischer Journalist weiter in Türkei inhaftiert

WIEN/ANKARA. Der am Dienstag in Ankara verhaftete Journalist Max Zirngast bleibt zumindest vier weitere Tage in Polizeigewahrsam.

Österreichischer Journalist weiter in Türkei inhaftiert

Journalist Max Zirngast Bild: Revolt Magazin

Diese Entscheidung fällte der türkische Staatsanwalt am Freitagabend. Zuvor hatte es noch ein Treffen zwischen Zirngasts Anwalt und dem Staatsanwalt gegeben – Inhalt und Ergebnis des Gespräches seien allerdings nicht bekannt, sagt der Sprecher des Außenministeriums, Peter Guschelbauer, auf OÖN-Nachfrage. Die Botschaft stehe mit dem Anwalt des 29-Jährigen in Kontakt, sagt er weiter.

"Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Max war bewusst, dass sein Einsatz in der Türkei gefährlich ist", sagt Joan Adalar, eine Freundin des Inhaftierten.

Zirngast lebt seit drei Jahren in der Türkei, studiert Politik und arbeitet als Journalist. Dem politisch links engagierten Mann wird eine angebliche Nähe zu einer Terrororganisation vorgeworfen. (sc)

Kommentare anzeigen »
Artikel 15. September 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Chronik

1,5 Millionen Menschen in Österreich von Armut betroffen

WIEN. 1,512.000 Menschen oder 17,5 Prozent der Bevölkerung in Österreich waren laut Statistik Austria im ...

Nach der Trockenheit kommt der heiß ersehnte Regen

WIEN. Laut den Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) beendet am Wochenende ...

Achtjähriger nach Verkehrsunfall im Krankenhaus gestorben

BADEN. Der acht Jahre alte Bub, der am Mittwochnachmittag in Baden von einem Kleinbus erfasst und ...

Alpinisten verbrachten stürmische Nacht am Berg

NEUSTIFT IM STUBAITAL. Zwei deutsche Alpinisten im Alter von 30 und 37 Jahren haben die Nacht auf ...

Bundesheer-Signalpatrone löste Waldbrand aus

WIEN. Fünf Feuerwehren und das Bundesheer haben am Mittwochnachmittag einen Waldbrand oberhalb der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS