Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 16:51 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 16:51 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Österreichischer Bergsteiger starb auf 5000 Metern Höhe

NALTSCHIK. Am Elbrus im russischen Nordkaukasus ist ein Bergsteiger aus Österreich ums Leben gekommen.

Der Elbrus ist der höchste Berg des Kaukasus. Bild: NDR Naturfilm

Der Vorfall habe sich in den frühen Morgenstunden am Samstag auf einer Höhe von 5.000 Metern ereignet, sagte ein Sprecher des Zivilschutzes der Agentur Tass. Nach ersten Erkenntnissen habe das Opfer einen plötzlichen Herzstillstand erlitten.

Der Tote gehörte den Angaben zufolge zu einer registrierten Gruppe von vier österreichischen Bergsteigern. Rettungskräfte brachten den Leichnam wieder ins Tal. Der 5.642 Meter hohe Berg Elbrus ist der höchste Berg Russlands und je nachdem wo man geografisch die europäische Grenze zieht auch der höchste Gipfel Europas.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 11. August 2018 - 10:03 Uhr
Mehr Chronik

55-jähriger starb bei Skiunfall in der Steiermark

TURRACHER HÖHE. Ein 55-jähriger Urlauber aus Slowenien ist am Sonntagvormittag bei einem Skiunfall auf der ...

46-Jähriger lag tot auf Straße in Innsbruck: Von Angehörigen gefunden

INNSBRUCK. Angehörige haben einen 46-Jährigen Sonntagfrüh in Innsbruck nach einer Suchaktion tot auf der ...

Schlafwandler von Autofahrer gerettet

ÜBERLINGEN. Bei Nachtfrost hat sich in Überlingen am Bodensee ein Schlafwandler nur in Unterhosen auf die ...

48-Jähriger schlitterte mit Pkw über 100 Meter in die Tiefe

HOPFGARTEN. Ein 48-Jähriger ist Sonntagfrüh in Penningberg in Hopfgarten im Brixental (Bezirk Kitzbühel) ...

AK und Gesundheits- und Krankenpflegeverband "enttäuscht" von Plan der Regierung

WIEN. Der Arbeiterkammer und dem Gesundheits- und Krankenpflegeverband (ÖGKV) reichen die von der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS