Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. März 2019, 00:24 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. März 2019, 00:24 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Kampusch: Adamovich gesteht Fehler

WIEN. Der Leiter der Evaluierungskommission im Fall Kampusch Ludwig Adamovich sagt, er hätte einiges zum Fall „als Jurist so nicht sagen dürfen“.

Adamovich gesteht Fehler im Fall Kampusch ein

Ludwig Adamovich Bild: HEINZ-PETER BADE

Im Besonderen meint Adamovich jenes Interview, in dem er die Vermutung geäußert hatte, Natascha Kampusch wäre es in der Zeit ihrer Gefangenschaft „womöglich allemal besser gegangen als in der Zeit davor“. Der Jurist ist für diese Aussage am 24. Dezember nach einer Klage von Natascha Kampuschs Mutter Brigitta Sirny zu einer teilbedingten Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden. Der 77-Jährige hat Berufung angemeldet.

„Ich habe mir mit dieser Formulierung meine eigene Grube gegraben“, wird Adamovich in einem österreichischen Nachrichtenmagazin zitiert. Der Jurist meine aber auch, dass „ein Feldzug“ gegen ihn geführt werde. Im übrigen bleibe er dabei, dass der Entführer Wolfgang Priklopil Mittäter gehabt hätte. Morgen werden bei einer Pressekonferenz in Wien die Ergebnisse der „weiterführenden Ermittlungen“ der Staatsanwaltschaft im Fall Kampusch präsentiert. Zentrale Figur war dabei Ernst H., ehemals enger Freund von Kampusch-Entführer Wolfgang Priklopil.

Kommentare anzeigen »
Artikel 07. Januar 2010 - 00:04 Uhr
Mehr Chronik

Vermisster ZDF-Schauspieler wurde tot in Wald gefunden

WIEN/PERCHTOLDSDORF. Der 42-jähriger Schauspieler Matthias Messner, der im Raum Perchtoldsdorf in ...

Polizei nahm betrunkener Frau in Wiener Bar Ziegenbaby ab

WIEN. Eine betrunkene Frau hat am Dienstagabend in Wien-Währing ein Ziegenbaby mit in eine Bar genommen.

Aktion gegen Atomwaffen: 13-jährige Österreicherin beim Papst

VATIKANSTADT/ WIEN. Mirjam Schmitzhofer, 13-jährige Gymnasiastin aus Neudörfl im Burgenland, hat Papst ...

Prozess nach tödlichem Unfall bei Radrennen

GRAZ. Ein 75-jähriger Pensionist aus der Oststeiermark ist am Mittwoch wegen eines tödlichen ...

Zwölf- und 13-Jähriger kurz nach Raub mit Messer gefasst

WIEN. Ein Zwölf- und ein 13-Jähriger sind in der Nacht auf Dienstag kurz nach einem bewaffneten Raub in ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS