Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Februar 2019, 16:11 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Februar 2019, 16:11 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Jagdunfall: Treiber erlitt Oberarm-Durchschuss

WEISSENBACH. Bei einem Jagdunfall in Weissenbach a.d. Triesting (Bezirk Baden) ist Dienstagfrüh ein Treiber durch einen Schuss schwer verletzt worden.

(Symbolfoto) Bild: APA

Der Mann wurde ins UKH Wien-Meidling eingeliefert, teilte die niederösterreichische Polizei mit. Den Ermittlungen zufolge hatte ein 60-jähriger Jäger einen Schuss auf einen Rothirsch abgegeben. Nachdem das angeschossene Tier geflüchtet war, nahm der Schütze eine Bewegung in einem Gebüsch wahr. Er vermutete, dass es sich dabei um das Wild handeln würde. Deshalb gab er einen weiteren Schuss in diese Richtung ab.

Dabei traf der Mann einen 59-jährigen Treiber, der schwere Verletzungen an der rechten Hand erlitt. Die Polizei berichtete von einer Zertrümmerung des rechten Ellbogens und der rechten Speiche. Ein mit dem Jäger durchgeführter Alkotest verlief negativ. Der 60-Jährige wird der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 27. November 2018 - 14:21 Uhr
Mehr Chronik

Ehepaar tot in Fluss gefunden: Polizei geht von Unfall aus

MARKT PIESTING. Nach dem Fund zweier Leichen im Piesting-Fluss bei Markt Piesting (Bezirk Wiener ...

Rollstuhlfahrer schwer verletzt aus brennendem Haus in Wien gerettet

WIEN. Ein auf einen Rollstuhl angewiesener Mann ist am Freitag schwer verletzt aus seiner in Flammen ...

Mithäftling ins Koma geschlagen: "Jeder hatte Angst vor ihm"

WIEN. Ein 21 Jahre alter Serbe verpasste am 17. Juni 2018 beim Hofspaziergang in der Justizanstalt ...

Tödliche Kuh-Attacke: Urteil ist "praxisfremd"

Die Tiroler Landwirtschaftskammer (LK) sieht in dem Schuldspruch für den Bauern nach einer tödlichen ...

Taschendiebbande wollte Polizistin bestehlen

WIEN. Ausgerechnet eine Wiener Polizistin hatte sich eine Bande von Taschendieben als Opfer für einen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS