Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Juli 2018, 14:44 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Juli 2018, 14:44 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Geisterfahrerin starb bei Frontalzusammenstoß

NITSCHA. Eine 43-jährige Geisterfahrerin ist Samstagfrüh bei einem Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A2) in der Steiermark ums Leben gekommen.

Symbolbild Bild: (Weihbold)

Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, stieß sie im Bezirk Weiz mit dem Auto einer 54-Jährigen zusammen, die Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der 23-jährige Beifahrer der Geisterfahrerin wurde ebenfalls verletzt.

Die 43-jährige Frau aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld war gegen 6.00 Uhr falsch auf die Autobahn aufgefahren. Zur selben Zeit war eine 54-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Wolfsberg in Kärnten in Fahrtrichtung Wien unterwegs. Die beiden Autos stießen frontal zusammen, die Geisterfahrerin starb noch an der Unfallstelle. Die 54-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen, sie wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Graz geflogen, wo sie notoperiert wurde. Der 23-Jährige, er schlief zum Unfallzeitpunkt, wurde ins Landeskrankenhaus Feldbach eingeliefert.

Kurz vor der Frontalkollision hatte eine 33-jährige Autolenkerin aus Graz ihr Fahrzeug gerade noch rechtzeitig verreißen und so einen Zusammenstoß mit der 43-Jährigen verhindern können. Sie wurde bei dem Manöver leicht verletzt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 07. Oktober 2017 - 12:32 Uhr
Mehr Chronik

Auto krachte in Wiener Hotel Hilton: Fünf Schwerverletzte

WIEN. Bei einem spektakulären Verkehrsunfall ist Sonntag früh ein Auto in die Hinterseite des Wiener ...

Motorradlenker mit zwei Promille zwei Mal aufgehalten

BÜRS. Unglaublich: Nachdem Vorarlberger Polizisten einem stark alkoholisierten Motorradfahrer den ...

Betrunkene soll Feuer in Wiener Wohnhaus gelegt haben: 30 Bewohner evakuiert

WIEN. Dramatische Szenen bei einem Wohnungsbrand in der Nacht auf Sonntag in Wien-Ottakring: Bei einem ...

Überbesetzter Pkw prallte gegen Hausmauer: Fünf Verletzte

GRAZ. Ein mit sieben Personen besetzter Pkw ist am Sonntag in Graz beim Abbiegen in eine Hausmauer gefahren.

Scheiben in Zügen eingeschlagen: Polizei sucht diesen Mann

WIEN. Die Polizei ist auf der Suche nach einem Mann, der im Frühjahr zahlreiche Scheiben der Wiener ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS