Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 19. August 2018, 08:23 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Sonntag, 19. August 2018, 08:23 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Busfahrer verlor das Bewusstsein und rammte Mauer

FELDKIRCH. Ein Stadtbus ist in Feldkirch am Mittwoch gegen eine Gartenmauer geprallt, nachdem der Busfahrer kurz nach dem Losfahren von der Haltestelle Runastraße in Feldkirch-Gisingen das Bewusstsein verloren hat.

(Symbolbild) Bild: colourbox.de

Die sieben Fahrgäste und der Fahrer blieben bei der Kollision unverletzt, berichtete die Polizeiinspektion Feldkirch. An Bus und Mauer entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden.

Das Fahrzeug, das aufgrund des Automatikgetriebes weiter fuhr, geriet gegen 7.30 Uhr zuerst auf die Gegenfahrbahn, passierte einen Schutzweg und fuhr anschließend weiter über den Kreuzungsbereich "Im Gisinger Feld" in Richtung des gegenüberliegenden Straßenrands.

Die rund 50 Zentimeter hohe Gartenmauer eines angrenzenden Grundstücks brachte das Fahrzeug schließlich zum Stillstand. Der Buslenker war auch unmittelbar nach der Kollision nicht ansprechbar. Der 42-Jährige wurde mit der Rettung ins LKH Feldkirch eingeliefert, ein Alkotest verlief negativ.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 16. Mai 2018 - 18:57 Uhr
Mehr Chronik

Steirer stürzte beim Preiselbeerenpflücken in den Tod

LIEZEN. In der Steiermark hat sich am Samstag ein tödlicher Alpinunfall ereignet.

42 Mal vom selben Radar geblitzt

KLAGENFURT. Mehr als 3000 Euro Strafe für einen Autofahrer in Kärnten: Der 45-Jährige ist in Klagenfurt 42 ...

Motorradfahrer (21) bei Frontalzusammenprall getötet

SCHÖNBERG. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Motorräder ist am Freitag in Schönberg im Stubaital ...

Tumulte: Drei Verletzte bei Europacup-Spielen

WIEN/LINZ. Ausschreitungen und Raufereien in Wien und Linz.

Arbeiter stürzte in Baugrube und starb

BREITENBACH. Ein 62-Jähriger ist am Freitag auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in Breitenbach im ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS