Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Juli 2018, 09:04 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Juli 2018, 09:04 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Arbeiter von Muldenkipper erdrückt

MELK. Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land ist am Montag bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen.

Notarzt

(Symbolbild) Bild: Wodicka

Er wurde von einem umgestürzten Muldenkipper erdrückt.

Nach Angaben der Polizei Niederösterreich war der Mann damit beschäftigt, auf einem Baustellengelände in Krummnußbaum (Bezirk Melk) mit einem Drehkipper Erde in eine dafür ausgehobene Mulde kippen. Als er das Erdreich auslud, kippte der Muldenkipper nach vorne und überschlug sich in die Grube. Der 58-Jährige wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Er starb an der Unfallstelle.

Das Arbeitsinspektorat wurde bei der Unfallerhebung beigezogen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 16. April 2018 - 17:19 Uhr
Mehr Chronik

Motorradfahrer stürzte nach Herzinfarkt

DEUTSCHLANDSBERG. Ein 55-jähriger Mann ist am Samstagabend auf der Weinebenestraße (L 619) im steirischen ...

20 Tonnen schwerer Felsbrocken prallte gegen Haus

SÖLDEN. Ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ist am Samstag in Sölden im Bezirk Imst gegen ein Haus ...

Ennstal Classic: Jaguar von Ex-Minister fing Feuer

GRAZ. Am Samstag ist es beim Finale der Ennstal Classic zu einem Zwischenfall mit einem brennenden Auto ...

Führerscheinprüfungen in Österreich ab 2019 nicht mehr auf Türkisch

WIEN. Ab 2019 wird es in Österreich Führerscheinprüfungen auf Türkisch nicht mehr geben.

Berittene Polizei: Erster Unfall mit Dienstpferd

WIENER NEUSTADT. Zu einem ersten Dienstunfall mit einem Polizeipferd ist es bei einem Fototermin auf dem ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS