Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 15. Februar 2019, 20:14 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Freitag, 15. Februar 2019, 20:14 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Achtjähriger von Pkw erfasst und zu Boden gestoßen

SANKT ULRICH AM PILLERSEE. Ein achtjähriger Bub ist am Freitag in St. Ulrich am Pillersee (Bezirk Kitzbühel) in Tirol von einem Pkw erfasst und zu Boden gestoßen worden.

(Symbolfoto) Bild: Weihbold

Der Bub war gemeinsam mit einem weiteren Kind unvermittelt auf die Straße gelaufen, berichtete die Polizei. Eine 38-jährige Pkw-Lenkerin aus Salzburg konnte trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste den Achtjährigen.

Der Salzburgerin war gegen 18.00 Uhr von Waidring kommend in Fahrtrichtung St. Ulrich am Pillersee unterwegs, als auf Höhe eines Gasthauses in St. Ulrich plötzlich die beiden Kinder auf die Straße liefen. Der Achtjährige musste mit Verletzungen in das Krankenhaus St. Johann in Tirol eingeliefert werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 15. Dezember 2018 - 09:21 Uhr
Mehr Chronik

Lawine donnerte auf Parkplatz in Tirol

NEUSTIFT IM STUBAITAL. In Neustift im Stubaital in Tirol (Bezirk Innsbruck Land) ist es am ...

Ski-Touristen schlugen Einheimischen am Arlberg nieder

ST. ANTON. Mehrere niederländische Urlauber haben in St.

Haftstrafe nach Einbrüchen in Apotheke: "Die Sucht hat mich dazu gebracht"

KLAGENFURT. Weil er dreimal in die gleiche Apotheke eingebrochen hat, ist am Freitag ein 25-jähriger ...

Poller vor dem Kanzleramt: Baustopp kostete Republik 243.000 Euro

WIEN. Die politische Poller-Posse beim Bundeskanzleramt ist die Steuerzahler ziemlich teuer gekommen: ...

Kaufsucht mit tausenden Diebstählen gestillt: Pinzgauer verurteilt

SALZBURG/ZELL AM SEE. Ein 50-Jähriger, der Waren im Wert von rund 11.000 Euro gestohlen hatte, wurde am ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS