Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 17. Jänner 2019, 13:48 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 17. Jänner 2019, 13:48 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

40 Bierkisten stürzten um: Feuerwehreinsatz

WENNS. Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wenns in Tirol gerufen.

Sechs Einsatzkräfte der FF Wenns rückten an. Bild: http://www.feuerwehr-wenns.at

Für manch einen Kameraden mag es ein Bild des Grauens gewesen sein: Bei der Anlieferung zu seinem Supermarkt hatte ein offensichtlich ungeschickter Getränkelieferant 40 Kisten Bier zum Kippen gebracht. Die 800 Bierflaschen stürzten auf den Betonboden und gingen zu Bruch, der Gerstensaft verteilte sich auf dem Boden der Tiefgarage. 

Die Feuerwehr wurde unter dem Stichwort "Wasserschaden" alarmiert. Bald stellte sich aber heraus, dass es die Einsatzkräfte mit einer anderen Flüssigkeit zu tun hatten. "Weil doch eine relativ hohe Menge ausgetreten war, wurden wir zur Hilfe gerufen, um die Lache an Bier wegzuwaschen und somit Geruch und Schaden klein zu halten", teilte die FF auf ihrer Website mit. Sechs Mann standen im Einsatz. 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 05. Dezember 2018 - 18:02 Uhr
Mehr Chronik

Turbulente Suche nach neuer Leitung für Spanische Hofreitschule

WIEN. Der Aufsichtsrat der Spanischen Hofreitschule entscheidet am heutigen Donnerstag voraussichtlich, ...

Schneechaos: 30 Nonnen und ein Priester im Pongau eingeschlossen

ST. VEIT IM PONGAU. In Salzburg ist am Donnerstag ein Rettungsversuch für 30 Nonnen und einen Priester ...

Österreich muss laut EuGH homosexuellen Polizisten entschädigen

WIEN. Österreich muss nach einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) einen homosexuellen ...

Zwei vermisste Tourengeher tot geborgen

HOHENBERG/LECH. Zwei seit dem 5. Jänner in Hohenberg (Bezirk Lilienfeld) vermisste Tourengeher im Alter ...

13-jährige Waldviertlerin seit mehr als einer Woche vermisst

HORN. In Horn gilt eine 13-Jährige seit dem 8. Jänner als abgängig.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS